Das aktuelle Wetter Essen 8°C
Szene

Elektro-Shanty mit Ex-Türsteher im Hotel Shanghai

29.06.2012 | 06:00 Uhr
Funktionen
Elektro-Shanty mit Ex-Türsteher im Hotel Shanghai
Er nennt sich Rummelsnuff und macht Elektro, der auch Seebären erfreuen würde: Am Samstag ist der Berliner zu Gast im Hotel Shanghai. Foto: Frank Johannes

Essen.  Von Fußball und Extraschicht einmal abgesehen, sind auch die meisten Essener Clubs von einer Sommerpause noch weit entfernt. Im Turock feiern die Power-Metaller Savatage ihr 25. Bühnenjubiläum und im Hotel Shanghai singt ein ehemaliger Türsteher des Berghain am Samstag Elektro-Shantys.

Von EM und Extraschicht einmal abgesehen, sind auch die meisten Essener Clubs von einer Sommerpause noch weit entfernt. Im Turock feiern die Power-Metaller Savatage ihr 25. Bühnenjubiläum und im Hotel Shanghai singt ein ehemaliger Türsteher des Berghain am Samstag Elektro-Shantys.

MC Rene liest im Hotel Shanghai. Foto: Fabian Stürtz

Mit einer Lesung könnte man ja eigentlich gemächlich ins Wochenende starten - könnte, würde nicht MC Rene der Autor und „Alles auf eine Karte: wir sehen uns im Zug“ das Buch sein. Im Hotel Shanghai lässt die HipHop-Ikone der Neunziger am Freitag seinen verrückten Selbsterfahrungstrip durch Deutschland Revue passieren. Nur mit einer Bahncard ausgestattet, tourte der 36-Jährige ein Jahr lang durch die Bundesrepublik und absolvierte 102 Auftritte. Zuvor hatte er sein Hab und Gut verschenkt, seine Wohnung verkauft - alles mit dem Ziel, wieder auf die Bühne zurückzukehren (ab 21 Uhr, fünf Euro, für Besucher der Lesung ist der Eintritt zur anschließenden Party „Yo! Hotel Shanghai Raps!“ frei).

Am Samstag kommt mit Rummelsnuff ein echter Bulle ins Shanghai: Der 45-Jährige hat mit seinen Elektro-Shantys schon längst die Hauptstadt aufgemischt, jetzt kommt der ehemalige Türsteher des Berghain zur nächsten Auflage von „Lollywood“ in den Pott. Zur Seite stehen dem Seebären dabei Maurice Ostiguy und Rochus Grolle, die Afterhour wird im Drexx gefeiert (ab 23 Uhr, zehn Euro).

Hartgesotten sind auch die Protagonisten des Turock am Freitagabend: Im Rahmen ihrer Jubiläumstour „25th Anniversary of Hall of the Mountain King” machen die Power-Metaller Savatage aus Florida in Essen Halt. Support gibt’s vom Savatage-Mitglied Jon Olivia und seinem Solopojekt Jon Oliva’s Pain (20 Uhr, VVK 19 Euro, AK 23 Euro).

Ordentlich Gitarre gibt es am Samstag auch im Solid auf die Ohren - diesmal aber ausnahmsweise nur von deutschen Künstlern. DJ Büffel und VJ Redsky laden zum fünften Samstag im Monat zur „Deutsch Rockstation“ ein und nehmen dafür noch Musikvorschläge auf Facebook entgegen. Gespielt wird alles zwischen Beatsteaks, Toten Hosen, und Westernhagen (23 Uhr, 3 Euro).

Als beste Party in Rüttenscheid wurde das Cabalou-Clubbing beim RÜ-Award ausgezeichnet, am Freitag geht’s ab 22 Uhr wieder rund in der schicken Bar an der Rüttenscheider. Diesmal hat sich Resident-DJ Phillip Thomas ein Urgestein der hiesigen Club-Landschaft eingeladen: Frank „Zappal“ Klemans sorgt seit einer gefühlten Ewigkeit für housig angehauchten Sound (Eintritt frei).

Die Rebels Night & Day - Special Edition fegt am Samstag durchs Studio an der Schützenbahn. Feinste Tech House und House Tracks und bester Techno gehen von 23 Uhr bis zum nächsten Sonntagmittag in die Beine. Gianni di Muro, Johannes Retschke, Gua Camole, Fash Blake, Zohki & Roozlee, Aleksey Chanuk und Dario Lukas sind für den Marathon verantwortlich.

Jennifer Schumacher und Ulrich Dörner

Kommentare
Aus dem Ressort
Heimatgefühle in Bildern – Künstlerin zeigt „Grubengold“
Kunst
Im Oktober eröffnete Rahel Herden ihr Atelier im Südviertel. Für die Ausstellung „Grubengold“ arbeitete sie mit einer Essener Facebook-Fotogruppe...
Eine Nacht in Rüttenscheid – mit einem Kellner der Ampütte
Serie
Seit 16 Jahren gehört Rolf Wiegmann zum Inventar der Ampütte, die für ihn Zuhause und Familie ist. Derbe Sprüche und der Bart sind seine...
Rüttenscheider bringt Kalender „Urban Girls“ heraus
Fotografie
Der Rüttenscheider Fotograf und Mediengestalter Björn Fehl setzt in seinem Fotokalender „Urban Girls“ keine Profi-Models sondern Frauen von der Straße...
Essener Schulorchester bereit für den Auftritt mit Manowar
Musik
Joey DeMaio, Frontmann der US-Band Manowar, schaute bei seinem Spontanbesuch in Essen auch bei der Probe des Goethe-Schulorchesters vorbei. Die...
„Banda Senderos“ will Kreative miteinander vernetzen
Party
Mit der Partyreihe „Shoe wanna dance“ möchte die Band Senderos eine Plattform für die wachsende Internationalität und Musikbegeisterung im Essener...
Fotos und Videos