Das aktuelle Wetter Essen 13°C
Szene

1Live feiert Strandparty im Seaside Beach Baldeneysee in Essen

18.10.2012 | 15:54 Uhr
1Live feiert Strandparty im Seaside Beach Baldeneysee in Essen
Jan-Christian Zeller legt an diesem Wochenende gleich zwei Mal in Essen auf.Foto: Agentur HypeArtists

Essen.   Von wegen Herbstferien: Bei prognostizierten 24 Grad organisiert Jugendsender 1Live am Freitag von 12 bis 20 Uhr spontan eine Strandparty im Seaside Beach Baldeneysee. Auch darüber hinaus verspricht das Wochenende in den Essener Clubs alles andere als trübe Herbstgedanken.

Herbstferien? Herbst? Von wegen - das letzte Ferienwochenende wird mit extra viel Sonne versüßt. Bis zu 24 Grad werden für das vorletzte Oktober(!)-Wochenende vorausgesagt. Grund genug für Jugendsender 1Live, am heutigen Freitag spontan zur Strandsause ins Seaside Beach am Baldeneysee einzuladen. Von 12 bis 20 Uhr legt dort Radio-DJ Jan Christian Zeller zur lauschigen Party auf, zudem sind noch weitere Sommer-Aktionen in Planung. Der Eintritt ist frei. Auch darüber hinaus verspricht das Wochenende alles andere als trübe Herbstgedanken.
 

Face-Club

Wenn Tom Novy im Rüttenscheider Face aufschlägt, dann soll die Nacht von Freitag auf Samstag (ab 22 Uhr) auch gleichermaßen lang wie unvergesslich werden, hat sich Electronic Music Network als Macher der Party Facetime feat. Tom Novy, Jashari & Friends gedacht. Und so wird das Event bis in den Vormittag dauern. Headliner Tom Novy, der frühere MTV-Moderator, DJ und Produzent, der nach wie vor rund um den Erdball auflegt, wird von etlichen Local Heroes begleitet, die aus befreundeten Clubs wie dem Goethebunker oder dem Studio „eingeflogen“ werden. Neben dem Altmeister spielen DJ UD, Amzbeat, Vincent Thomas, Jashari, Mike DNMK, Lukas 3.0, Aleks & Alexis (AK 12 Euro).

Samstag geht’s im Face spektakulär weiter, wenn bei der Premiere der neuen French Kiss-Reihe die Stimme der Vocal House-Geschichte schlechthin, Barbara Tucker, ihren Auftritt hat. Der Support kommt unter anderem von Honesty 69-DJ Chili Palmer (ab 22 Uhr/10 Euro).

Club Beate

Mit einem unvergesslichen „One Night Stand“ im Club Beate feiert das Szenemagazin Smag am Samstag seinen 14. Geburtstag. Aus diesem Anlass schneit Jan-Christian Zeller ein zweites Mal in Essen vorbei und umsorgt die Geburtstagsgäste mit Unterstützung der DJs UD und Alex da Force mit Club-House in Reinform. Desweiteren werden Lokalmatadore wie Martin Heyder, Sven Kaufmann, Criss Source und Screaming Disco ein Techhouse-Set auflegen, das sich gewaschen hat (ab 22 Uhr).

Central im Grillo-Theater

„Central Royal“ ist der vielversprechende Titel der ersten Party im frisch renovierten Café im Grillo-Theater. Dort sollen Freitagabend nicht nur die acht Meter lange Bar, Lounge-Bereich mit Kamin und die Tanzfläche im Obergeschoss die Nachtschwärmer anlocken, sondern auch DJ Daniel Sampaa. Der Düsseldorfer legt einen Mix aus Dance, Pop, R&B und House zur Premiere auf (ab 23 Uhr Eintritt frei, ab Mitternacht fünf Euro).

Am Samstag geht einige Meter höher in der Heldenbar die Indieparty „Heldenrausch“ mit Jan 3000 und Thorrissey über die Bühne (ab 23 Uhr, fünf Euro).

Jennifer Schumacher



Kommentare
Aus dem Ressort
Orchester  der  Essener Goetheschule  spielt  mit  Manowar
Metal-Konzert
Joey DeMaio, Kopf und Bassist der amerikanischen Metal-Legenden Manowar, schaute am Mittwoch im Chorforum vorbei, um seine Idee für das Konzert in der Grugahalle während der Welttournee vorzustellen: 102 Schüler treten im Januar vor 7000 Metal-Fans auf – am Abend besucht er die Probe in Bredeney.
Herzlicher Abschied im ersten Second-Hand-Laden der Stadt
Einzelhandel
Margarete Stalmann und Gertrud Brinkhaus gründeten 1982 das Kommödchen im Südviertel. Nun legten sie das Geschäft in jüngere Hände.
Flattermänner à la Wienerwald aus dem Familienbetrieb
Imbiss
Im kultigen Schumskis an der Klarastraße in Rüttenscheid werden Hähnchen nach Wienerwald-Rezeptur gegrillt und gewürzt. Dabei stehen hinter der Theke alte Bekannte.
100 Sprayer bringen beim Hafendampf Farbe ins Grau
Graffiti
An der zweiten Auflage der Aktion „Hafendampf“ des Essener Jugendamts beteiligten sich Graffiti-Künstler aus ganz Deutschland und sogar Australien. Ihr Ziel: Graffiti-Freiflächen gemeinsam künstlerisch gestalten – und „Schmierern“ keine Chance geben.
Aus dem Papageno am Sheraton wird der neue Club 55
Clubszene
Veranstalter und Unternehmer Dirk Haarmann sorgt ab Ende Oktober für eine weitere Belebung der Huyssenallee: Er weckt das legendäre Papageno aus dem Dornröschenschlaf und verwandelt es in die Club-Lounge 55, die auch Nachteulen jenseits der 25 ansprechen soll.
Umfrage
Wenn Sie Touristen einen Tipp geben sollten, welche Sehenswürdigkeit sollten sie sich in Essen anschauen?

Wenn Sie Touristen einen Tipp geben sollten, welche Sehenswürdigkeit sollten sie sich in Essen anschauen?

 
Fotos und Videos