Wand wechsel dich - ständig neue Kunst an der Villa Rü

Das vom Jugendamt initiierte Projekt, legal sprayen zu dürfen, kommt gegenüber der Villa Rü sehr gut an.
Das vom Jugendamt initiierte Projekt, legal sprayen zu dürfen, kommt gegenüber der Villa Rü sehr gut an.

Essen..  Das vom Jugendamt initiierte Projekt, legale Flächen für Sprayer zu schaffen, hat sich gegenüber der Villa Rü mittlerweile etabliert. „Das Projekt wird super angenommen. In den Sommermonaten sahen die Wände alle zwei Wochen anders aus“, freut sich Alexandra Bremer, Mitarbeiterin in der Villa Rü. Auch gestern sorgten einige Graffiti-Künstler für neue Spray-Kunstwerke an der Mauer, die vor dem Start des Projekts trist und dreckig war.

„Prinzipiell darf nach vorheriger Anmeldung jeder bei uns sprühen. Wir achten aber schon darauf, dass es passt und sich die Jugendlichen etwas einfallen lassen. Da sind schon richtig hübsche Kunstwerke entstanden“, sagt Alexandra Bremer. Meist sind die aber nur von kurzer Dauer - denn vorhandene Bilder dürfen übersprüht werden. An der Mauer sorgt das für Abwechslung - und nicht selten auch für eine bunte Einladung in den Christinenpark.