Das aktuelle Wetter Essen 11°C
Initiative

Schüler sammeln Müll

28.03.2012 | 17:16 Uhr
Schüler sammeln Müll
Mit Zangen und Säcken zogen die Kinder los. Foto: Dinah Büssow/WAZ FotoPool

Bredeney.   Zum elften Mal startete der Verein „Bredeney attraktiv“ eine eigene Müllsammelaktion im Rahmen von „Pico-bello“. Rund 190 Schüler säuberten die Umgebung ihrer Schulen in Bredeney.

Schon Tradition hat die eigene „Pico-bello“-Aktion, zu der die Werbegemeinschaft „Bredeney attraktiv“ bereits zum elften Mal eingeladen hatte. Rund 190 Schüler trafen sich am Sportplatz an der Meisenburgstraße, um - ausgestattet mit 100 Zangen, fast doppelt so vielen Handschuhpaaren und roten Müllsäcken - die Gehwege und Grünflächen rund um ihre Schulen zu säubern.

In diesem Jahr waren Fünftklässler des Grashof- und Goethe-Gymnasiums und Kinder der Meisenburg-Grundschule mit ihren Lehrern dabei. In kleinen Gruppen zogen die Kinder mit ihren Begleitern los, um sich später wieder am Sportplatz zu treffen, den Müll abzuladen und sich mit gespendeten Berliner Ballen und Getränken zu stärken. Die Entsorgungsbetriebe Essen (EBE) hatten die Ausrüstungsgegenstände für die Schüler zur Verfügung gestellt und den Abtransport der gefüllten roten Müllsäcke zugesichert.

Der Kulturverein „Bredeney aktiv“, der eng mit „Bredeney attraktiv“ zusammenarbeitet, lädt für Sonntag, 3. Juni, ab 10 Uhr, zu einer Wanderung durch den oberen Teil Bredeneys ein. Eine zweite Wanderung soll im September folgen.

Treffpunkt ist der Haupteingang des Meisenburg-Friedhofs. Von dort geht es zum Heierbusch, Grashof-Gymnasium, Fendelweg, durchs „Prumendorf“ (Pflaumendorf), zum „Vaterländischen Gedenkstein“, weiter zum Rathaus Bredeney, Goethe-Gymnasium, Wasserturm und durch den Wald zurück zum Friedhof. Die Führung übernimmt Jürgen Lindenlaub, Mitglied von „Bredeney aktiv“, der Spannendes aus der Geschichte des Stadtteils erzählen wird.

Elli Schulz



Kommentare
29.03.2012
07:11
Schüler sammeln Müll
von DAntek | #2

Sciherlich eine sinnvolle Aktion, die die Entwicklung und soziale Kompetenz der Teilnehmer fördert und so hoffentlich verhindert, dass diese nicht zu den gleichen Menschen werden, die nicht in der Lage sind, sich in einer zivilisierten Gesellschaft angemessen zu benehmen.
Schön wäre nur, wenn der eingesammelte Müll auch zeitnah entsorgt wird, und nicht wie bei ähnlichen Aktionen im Essener Norden auch nach Wochen immer noch zu Bergen von Müllsäcken aufgetürmt herumliegt, bis er wieder in die Umwelt zerstreut wird.

28.03.2012
21:41
Schüler sammeln Müll
von rredfly | #1

In Bredeney gibt es auch so viel Müll. Ich glaube die Menschen aus dem feinen Viertel sind zu verwöhnt, die sollten sich mal andere Stadtteile ansehen. Da gibt es wirklich Müll!

Aus dem Ressort
Markt am Nachmittag ist einen Versuch wert
Markt
Während die Kunden und Händler auf der Margarethenhöhe das neue Konzept angenommen haben, ist das Experiment in Bredeney schon nach zwei Wochen gescheitert. In Frohnhausen sei man auf einem guten Weg, finden die Verantwortlichen.
Warum ein Ex-Häftling in seine alte Stasi-Zelle zurückkehrt
DDR
Drei Monate saß Peter Keup Anfang der 1980er Jahre in der Isolationshaft der Staatssicherheit in der DDR, danach zehn Monate im Gefängnis in Cottbus. Er wurde festgenommen, als er versuchte, über die Grenze zur Tschechoslowakei zu flüchten. Bald kehrt er in das Stasi-Gefängnis zurück.
Pony tot gefüttert – Grugapark appelliert an die Besucher
Tierhaltung
Im Essener Grugapark ist ein Pony gestorben, weil Besucher es fütterten. Verbots-Schilder und Sicherheitspersonal konnten den Tod nicht verhindern. Immer wieder werfen Gäste Futter – inklusive Plastiktüten – über den Zaun. Jetzt bittet der Tierhof-Leiter alle Besucher um Hilfe.
Zwei Schwerverletzte bei Unfällen in Essen nach Regen
Unfälle
Die Essener Polizei warnt: Wenn es nach einer längeren Trockenperiode regnet, werden die Straßen besonders rutschig. So geschehen am Donnerstagabend. Da kam es in Essen gleich zu zwei Verkehrsunfällen, weil Fahrzeuge ins Rutschen gerieten. Zwei Personen wurden schwer verletzt.
Margarethenhöhe und Grugapark
Bildgalerie
Luftbilder
Unsere Galerie zeigt die Essener Margarethenhöhe und markante Orte im Grugapark aus der Luft.
Umfrage
Am Donnerstag/Freitag kontrolliert beim 7. Blitzmarathon in Essen wieder ein Großaufgebot der Polizei die Geschwindigkeit in der Stadt. Innenminister Ralf Jäger startet die Kontrolle um 7.30 Uhr in Kray. Wenn Sie alle Argumente abwägen: Glauben Sie, dass diese aufwendigen Kontrollaktionen zu mehr Sicherheit im Straßenverkehr führt?

Am Donnerstag/Freitag kontrolliert beim 7. Blitzmarathon in Essen wieder ein Großaufgebot der Polizei die Geschwindigkeit in der Stadt. Innenminister Ralf Jäger startet die Kontrolle um 7.30 Uhr in Kray. Wenn Sie alle Argumente abwägen: Glauben Sie, dass diese aufwendigen Kontrollaktionen zu mehr Sicherheit im Straßenverkehr führt?

 
Fotos und Videos
Spaziergang durch das Siepental
Bildgalerie
100 Orte in Essen
Dukes of Downtown
Bildgalerie
Autotreffen
Heimspiel für die 257ers
Bildgalerie
Konzert
Start beim 4. Essener Firmenlauf
Bildgalerie
Firmenlauf