Das aktuelle Wetter Essen 9°C
Straßen-Umbenennung

„Pro Von“ geht seit einigen Wochen auf die Straße

Funktionen
Straßen-Wahlkampf vor Bürgerentscheid in Essen
Die Initiative Irmgard un Ortrud setzt sich dafür ein, dass die Straßen umbenannt werden. Motto der Kampagne: „Mädchen gegen Generäle“.Foto: Alexandra Roth

Wie auch die Gegenseite der „Pro Von “-Initiative setzt auch „Irmgard und Ortrud“ auf direkten Kontakt. Bei einer Auftaktveranstaltung am Rüttenscheider Stern sind am Samstag, 12. Januar, ab 10 Uhr auch die Grünen-Politiker Kai Gehring und Rolf Fliß zu Gast, um die Initiative zu unterstützen. Danach will das Netzwerk bis zum 3. Februar jeden Samstag am Stern mobil machen. Angedacht ist zudem ein Informationsabend mit Historikern am 22. Januar.

Die Initiative „Pro Von“, die den Bürgerentscheid durch ihre Unterschriftensammlung überhaupt möglich machte, ist bereits seit einigen Wochenenden verstärkt auf der Straße unterwegs - und bekommt neben EBB und FDP auch tatkräftige Unterstützung von der CDU, die auch am vergangenen Samstag Flyer vor dem Neubau am Stern verteilte und zudem eine Plakataktion finanziert.

Für Initiativen-Sprecherin Dagmar Rode ist neben der „Verhinderung der Straßenumbenennung“ entscheidend, möglichst viele Bürger zur Wahl zu motivieren: „Uns ist nicht Bange, allein die Unterschriftenaktion hat gezeigt, dass wir auf viele Unterstützer setzen können. Dennoch müssen immerhin 15 Prozent aller Stimmberechtigten für uns stimmen. Dafür werden wir uns in den nächsten Wochen einsetzen.“

Artikel auf einer Seite lesen
  1. Seite 1: Straßen-Wahlkampf vor Bürgerentscheid in Essen
    Seite 2: „Pro Von“ geht seit einigen Wochen auf die Straße
    Seite 3: Stimmenfang im Internet

1 | 2 | 3

Kommentare
16.01.2013
18:33
Die ANTIFA
von eimerweise | #8

hängt heute Abend 250 Plakate auf. Darauf: Offizier von Seeckt mit Adolf Hitler.
Lustig: Stalin mit Ulbricht wäre wenigstens passend zur Thematik...
Weiterlesen

Aus dem Ressort
Essener Szenekneipe "Madame Chocolat" bleibt geschlossen
Gastronomie
Nach dem Brand im „Madame Chocolat“ wird die Kneipe an der Moltkestraße nicht wieder öffnen. Der Vermieter fordert eine Änderung des Konzeptes.
Oktoberfest auf dem Flughafen Essen/Mülheim kann kommen
Oktoberfest
Die Planungen für das größte Essener Oktoberfest auf dem Flughafen schreiten voran. Organisatoren schließen eine Rückkehr nach Rüttenscheid nicht aus.
Angekettete Kiste über der A 52 in Essen irritiert Passanten
Verkehrszählung
Etliche Bürger haben der Polizei diese Woche ein unbekanntes Objekt über der A 52 gemeldet. Ein Verkehrsingenieur erklärt den „Ausnahmefall“.
Klassikfan entdeckt sein Herz für Jazz
Wirtschaft
Vor einem Jahr eröffnete Stephan Wiehe den Plattenladen Vinyl Lounge. Auf Wunsch der Kunden bietet er jetzt auch Jazz-Platten an.
Neue Lesegeräte für Gruga-Eingang kommen im Juni
Gruga-Eingänge
Der Gruga-Eingang Rollschuhbahn ist zum Ärger der Bürger schon länger geschlossen. Der Grund seien Manipulationsversuche, so der Gruga-Sprecher.
Fotos und Videos
50 Jahre neue Gruga
Bildgalerie
Bundesgartenschau 1965
Bunker in Essen
Bildgalerie
Bunker
Proteste gegen RWE
Bildgalerie
Aktivisten
article
7452119
Straßen-Wahlkampf vor Bürgerentscheid in Essen
Straßen-Wahlkampf vor Bürgerentscheid in Essen
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/essen/sued/strassen-wahlkampf-im-doppelten-sinne-beginnt-id7452119.html
2013-01-07 05:00
Bürgerentscheid, Bürgerinitiative, Straßennamen, Von-Seeckt-Straße, Von-Einem-Straße
Süd