Gemeinschaftsgärtner bitten um Sachspenden

Um das Gelände an der Virchow-/Pelmannstraße in einen Garten zu verwandeln, hoffen die Ehrenamtlichen noch auf Sachspenden.
Um das Gelände an der Virchow-/Pelmannstraße in einen Garten zu verwandeln, hoffen die Ehrenamtlichen noch auf Sachspenden.
Was wir bereits wissen
Für das Projekt an der Ecke Virchow-/Pelmannstraße werden noch Gartengeräte benötigt.

Essen-Rüttenscheid..  Für den jüngst bewilligten Gemeinschaftsgarten auf dem Gelände an der Ecke Virchow-/Pelmannstraße werden noch Spenden gesucht.

Kürzlich kamen die Hobbygärtner mit Johannes Oppenberg und Michael Wolframm von Grün und Gruga für eine Ortsbesichtigung zusammen. Zwar müssen die Ergebnisse einer Bodenuntersuchung noch abgewartet werden – alle Beteiligten sind aber zuversichtlich und haben nun mit der konkreten Planung begonnen. Um die Wiese urbar zu machen, hoffen die engagierten Gärtner noch auf einige Sachspenden. Benötigt werden eine abschließbare Gerätetruhe, ein 1000 Liter fassender Wassertank sowie gut erhaltene Gartengeräte wie Spaten, Schaufel, Hacke, Rechen und Gießkannen. Auch Gitter für einen Komposthaufen und Kaninchendraht wären eine wertvolle Unterstützung. Wer das Projekt durch eine Sachspende unterstützen möchte, kann sich an Anne Rillig wenden, unter Tel.: 0201 946 91041. Wer Lust hat, mit zu gärtnern, kann Michael Maas unter Tel.: 0201 437 6569 kontaktieren.