Das aktuelle Wetter Essen 13°C
Theater

Ein Hauch Broadway im Hinterhof-Theater Sago

01.11.2012 | 06:00 Uhr
Ein Hauch Broadway im Hinterhof-Theater Sago
Studentin Inga Krischke ist zurzeit auch in „Street Scene“ zu hören

Essen.   Im Sago startet am 12. November eine neue Konzertreihe, die talentierten Nachwuchs-Musicalsängern eine Bühne gibt. Den Auftakt machen vier Studenten der Universität Folkwang.

Er gilt bei vielen Musical-Darstellern als ultimativer Sehnsuchtsort: der Broadway. Der Geist des bekanntesten Musical-Boulevards der Welt weht bald durch die Räume des Hinterhof-Theaters Sago. Der kanadische Tenor E. Mark Murphy, der in Essen lebt und im Musiktheater im Revier in Gelsenkirchen singt, hat gemeinsam mit Theaterregisseur Mark Pearson das Bühnenkonzept „Broadway bereit“ entwickelt. Darin haben junge Sänger, die eine Musicalkarriere anstreben, die Chance, sich vor Publikum zu präsentieren. „Wir haben deswegen auch bewusst das kleine Sago-Theater ausgewählt“ erklärt Murphy. Den Auftakt machen am Montag, 12. November, um 19.30 Uhr vier Folkwang-Studenten. Grundsätzlich kann sich aber jeder für einen Auftritt bewerben; Murphy und Pearson wählen die Sänger aus.

Termine und Karten

Weitere Termine sind Dienstag, 11. Dezember, und Montag, 21. Januar. Karten kosten 18 Euro (Reservierung:  806 88 01).

Wer selbst mitmachen möchte, kann sich unter broadway@markingtime.de bewerben.

Für den Profi Murphy liegt der besondere Reiz des Konzepts in der Unbedarftheit der Künstler: „Im Aalto und dem Colosseum stehen sozusagen fertige Künstler auf der Bühne. Unsere Sänger sind sehr gut, haben ihrer Karriere aber noch vor sich.“ Der Nachwuchs soll so auch die Möglichkeit bekommen, Bühnenerfahrung zu sammeln. „Dann wird ein echtes Vorsingen oder Soloprogramm weniger beängstigend“, sagt Murphy, der gemeinsam mit den Folkwang-Studenten bereits das Programm für den ersten Konzertabend entwickelt hat. Zu hören sein werden unter anderem Stücke aus Musicals wie Jesus Christ Superstar, High Fidelity und Westside Story.

Auf der Bühne stehen dann Oliver Morschel, der bereits beim Bundeswettbewerb Gesang in Berlin 2011 ausgezeichnet wurde, Matthias Kumer und Inga Krischke, die derzeit im Rahmen der Produktion „Street Scene“ von Kurt Weill im Musiktheater im Revier auf der Bühne stehen sowie Sandra Pangl, die bei der deutschen Erstaufführung von den „Hexen von Eastwick“ auf der Bühne steht.. Alle vier waren zudem Mitwirkende bei „Der Fledermaus“ im Aalto Theater. Der Abend wird von dem Pianisten Michael David Mills begleitet.


Kommentare
Aus dem Ressort
Essen setzt auf Nachmittagsmärkte
Wirtschaft
Um den Niedergang der Wochenmärkte in Bredeney und auf der Margarethenhöhe zu stoppen, greift ab September ein neues Konzept in der schwachen ersten Wochenhälfte mit späteren Zeiten und Event-Flair
Falsche Dachdecker betrügen Senioren in Essen
Polizei
Mehrere tausend Euro ergaunerten zwei Männer, die sich als Handwerker ausgaben. Die Trickbetrüger gaben vor, Sturmschäden reparieren zu wollen. Eine Masche, die in Essen bereits mehrfach zum Erfolg führte. Die Polizei sucht nun nach Zeugen und bittet um Hinweise.
Neubebauung an der Veronikastraße soll im Winter starten
Stadtentwicklung
Im Winter möchte Immobilienentwickler Hopf mit den ersten Arbeiten zum Bau von 56 Eigentumswohnungen an der Veronikastraße starten, die in vier klassischen Stadthäusern entstehen.
Baustelle und Sturmfolgen halten Gäste ab
Gastronomie
Seit anderthalb Jahren führt Hans Borgsmüller das „Wirtshaus Zur Altenau“ und muss seitdem mit widrigen Umständen kämpfen. Die Folgen des Pfingststurms haben die Probleme noch verschärft. Aufgeben kommt für den Wirt nicht in Frage.
16-jähriger Traktor-Fahrer prallt gegen Mercedes in Essen
Unfall
Ein 16-jähriger Traktor-Fahrer ist am Montagabend in Essen mit einem Mercedes zusammengeprallt. In dem Wagen saßen zwei 80-Jährige, der Fahrer erlitt leichte Verletzungen, die Beifahrerin musste mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Jetzt ermittelt die Polizei.
Umfrage
Die Wälder in Essen sind wegen des Pfingstunwetters immer noch gesperrt – sehr zum Leidwesen vieler Jogger oder Spaziergänger. Wohin weichen Sie aus?

Die Wälder in Essen sind wegen des Pfingstunwetters immer noch gesperrt – sehr zum Leidwesen vieler Jogger oder Spaziergänger. Wohin weichen Sie aus?

 
Fotos und Videos
Mit der Bahn durchs Hespertal
Bildgalerie
Sommerfest
US-Cars im Südviertel
Bildgalerie
South-Central-Cruise
Smag Sundance am Baldeneysee
Bildgalerie
Strandparty
Abitur und Abschluss 2014
Bildgalerie
Essen