Stoßen und Reißen wie der frühere Weltmeister

Bergerhausen..  Ingo Steinhöfel war 20 Mal Deutscher Meister, zweimal Weltmeister und nahm an fünf Olympischen Spielen teil. Seine Disziplin: Gewichtheben. 1988 in Seoul gewann der gebürtige Sachse Silber im Zweikampf. An diesem Wochenende kommt er zum Cross-Fit-Kader, Saalestraße 18, um in einem Seminar sein Wissen weiter zu geben.

Die Teilnehmer werden Schritt für Schritt in die wesentlichen Aspekte des olympischen Gewichthebens eingeführt. In diesem Seminar liegt der Fokus auf dem systematischen Übungsreihen Reißen und Stoßen. Die Teilnehmer lernen bei dem 47-Jährigen die Teilbewegungen Kniebeugen, Kreuzheben, Umsetzen und Ausstoßen in einer Bewegung kennen.

Schon einmal in Essen gestartet

Ingo Steinhöfel, der aus der einstigen DDR-Sporthochburg Chemnitz stammt, ist 47 Jahre, arbeitet als weltweit anerkannter Trainer mit A-Lizenz, hat derzeitig seinen Wohnsitz in Wuppertal. Er startete als Athlet schon einmal in Essen und begeisterte in einer Olympia-Qualifikation im Mittelgewicht auf Zeche Zollverein. Mit seiner starken Leistung sicherte er sich einen weiteren olympischen Startplatz (2004 in Athen), nach 1988, 1992, 1996 und 2000 die fünfte Teilnahme.

Seine Bestleistungen können sich sehen lassen: Deutsche Rekorde sicherte er sich im Reißen mit 165 kg, im Stoßen mit 197,5 kg und im Zweikampf mit 362,5 kg.