Das aktuelle Wetter Essen 17°C
A40

A40-Fahrbahn abgesackt: Staugefahr Richtung Bochum

09.02.2016 | 18:29 Uhr
Straßen NRW ist für das überörtliche Straßennetz verantwortlich.Foto: Lars Heidrich / FUNKE Foto Services

Essen.  Auf der A40 zwischen dem Dreieck Essen-Ost und Frillendorf-Süd muss ein Fahrbahnschaden repariert werden. Die Ursache für den Schaden ist unklar.

Bald bohren sie wieder. An der metergroßen Stelle in Essen, wo am Dienstag eine Fahrspur der A40 bis zu vier Zentimeter sackte und rissig wurde, soll die Ursachenforschung schnell beginnen. „Ich gehe davon aus, dass der Schaden aus dem Untergrund kommt“, sagt Projektleiterin Jutta Swadlo vom Landesbetrieb „Straßen NRW“.

Provisorisch wurde die Stelle schon am Mittwoch wieder ausgebessert, im Lauf des Donnerstags soll sie wieder befahrbar sein. Sie liegt kurz hinter der Einmündung der A52 in die A40 auf der rechten Spur in Richtung Bochum: nicht übermäßig weit von der Stelle entfernt, wo „Straßen NRW“ 2014 einen alten Bergbauschacht unter der Fahrbahn verfüllen ließ, weil ein Tagesbruch drohte. Damals war die Autobahn wochenlang gesperrt.

Ursache für Schaden auf A40 unklar

Bei dem neuen Schaden wäre ein Zusammenhang mit Bergbau bisher aber spekulativ. Die Ursache für die Senkung könnte auch innerhalb des „Bauwerks Zehnthof“ liegen: Das ist eine Brücke, auf der die Fahrbahn an der betreffenden Stelle liegt. Bei Lärmschutzarbeiten im Juli 2015 wurde hier neuer „lärmmindernder Gussasphalt“ verlegt. Die Delle ist tiefer als die 2,5-Zentimeter dicke Asphaltschicht, daher ist der verwendete Asphalt offenbar nicht das Problem. Er gilt überhaupt als „sehr dicht, sehr dauerhaft“, sagt Rudi Bull-Wasser von der „Bundesanstalt für Straßenwesen“.

Bei der endgültigen Reparatur soll die Fahrbahn zwölf Zentimeter tief abgefräst und neu eingebaut werden. Das passiert bei Frühlingswetter und wird zu Staus führen, weil nicht sicher ist, dass der Verkehr wenigstens eingeengt dreispurig aufrecht erhalten werden kann. Wie lange die Baustelle dauert, hängt auch davon ab, welche Ursache sie finden. Diese Suche werde „Tage bis Wochen“ dauern, sagt Jutta Swadlo von „Straßen NRW“.

Lärmschutzwände an A40 mit Verspätung fertig

Wenigstens ist in Gegenrichtung Besserung in Sicht, in Richtung Essen. Die Arbeiten an den neuen Lärmschutzwänden entlang der A40 sollen Ende Februar tatsächlich vorbei sein, zwei Monate später, als es ursprünglich hieß. Die Arbeiten führen seit Monaten zu langen Staus.

 

Neuer Lärmschutz an der A40

Hubert Wolf

Kommentare
11.02.2016
01:15
A40-Fahrbahn abgesackt
von WATkommichher | #8

Ich schätze, dieA40 wird uns ein Leben lang mit Problemen begleiten.

Funktionen
Fotos und Videos
Hundeschwimmen im Grugabad
Bildgalerie
Hundeschwimmen
Große Show und großer Schmerz
Video
Extreme Jobs
Therapie auf dem Pferderücken
Video
Carolinenhof
Schlagerfreunde feiern bunt
Bildgalerie
Schlager
article
11550761
A40-Fahrbahn abgesackt: Staugefahr Richtung Bochum
A40-Fahrbahn abgesackt: Staugefahr Richtung Bochum
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/essen/staugefahr-auf-der-a-40-richtung-bochum-eine-spur-weniger-id11550761.html
2016-02-09 18:29
A40, Ruhrschnellweg, Stau, Essen, Autobahn
Essen