Stadtgespräch

Michael Brand, Krisenhelfer des Deutschen Roten Kreuzes, geht wieder auf große Helferreise: Der Essener wird in den kommenden Tagen und Wochen im Erdbebengebiet in Nepal eingesetzt. Brand wird in einem mobilen Krankenhaus eingesetzt und kümmert sich als Cheftechniker um die Einrichtung. In den letzten Jahren war der Krisenhelfer unter anderem zu Einsätzen auf den Philippinen und in Jordanien.
Prof. Dirk Schadendorf von der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen hat den mit 10 000 Euro dotierten Wilhelm-Warner-Preis der gleichnamigen Stiftung erhalten. Der Direktor der Klinik für Dermatologie am Universitätsklinikum Essen wurde für seine herausragenden Leistungen auf dem Gebiet der Krebsforschung und der Behandlung von Krebspatienten ausgezeichnet. Schadendorf hat in Hamburg Medizin studiert. Seit 2008 ist er Direktor der Klinik für Dermatologie am Uniklinikum 2013 wurde er zusätzlich Direktor des Westdeutschen Tumorzentrums.

Einen Spendenscheck der „Dr. Heinz Fitz Stiftung“ in Höhe von 15 000 Euro übergaben Hartmut Hingst für Stiftungsvorstand und Verena Severin, Mitglied der Geschäftsleitung des Wealth Managements der Commerzbank, an das Franz Sales Haus in Huttrop. Den Spendenscheck nahmen Ute Engelhardt, Geschäftsführerin Franz Sales Wohnen, und Sabina Stemann-Fuchs, Vorstandsmitglied des Franz Sales Hauses, mit Freude entgegen.

Zwei Essener Hobbyköche haben in der TV-Sendung „Das perfekte Dinner“ bei Vox mitgemischt. Heidi, Sachbearbeiterin beim Zoll, lud ihre Gäste nach Borbeck ein. Deko-Stylist Andreas Beckedahl bekochte seine Besucher im heimischen Südviertel.