Stadtgespräch

Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles hat sich gestern beim sozialpolitischen Aschermittwoch im Dom für einen Ausbau der öffentlich geförderten Beschäftigung stark gemacht. „Wir müssen die öffentlich geförderte Beschäftigung aus dem schlechten Image heraus holen“, sagte Nahles beim Auftakt der Fastenzeit zu dem das Bistum und die Evangelische Kirche traditionell einladen. „Was braucht der Mensch wirklich?“ fragte die katholische SPD-Politikerin und stellte als eine Antwort den Dreiklang „Wertschätzung, Zuwendung. Chancen“ ins Zentrum ihres Vortrags. Dass das Thema gut gewählt war, machte Ruhrbischof Franz-Josef Overbeck deutlich: „Fasten heißt, Verantwortung zu übernehmen – vor allem in sozialer Hinsicht.“ Als Vertreter der Evangelischen Kirche betonte Vizepräses Christoph Pistorius: „Es ist uns biblisch aufgetragen, die Zuwendung Gottes zu jedem Menschen zu leben.“


Essens Erster Salon im Hause von Dagmar Gaßdorf, Verlegerin der Ruhr Revue, stand dieses Mal im Zeichen des Karnevals: Rosenmontag und Veilchendienstag provozierten zu Gedichten über Rosen und Veilchen. Die Vertonungen dieser Gedichte inspirierten Deutschlands jüngsten Domorganisten, Sebastian Kücher-Blessing, zu Improvisationen dieser Themen – bis hin zu einem musikalischen Kalauer, gebildet aus „Es ist ein Ros’ entsprungen“ und „Rhapsody in Blue“. Unter den 50 geladenen Gästen waren unter anderem Oberbürgermeister Reinhard Paß, der sich vom Politstress der letzten Wochen erholte und Aalto-Intendant Hein Mulders, der nach seiner Premiere am Vorabend in angenehmer Runde entspannen konnte.

Die Essener Künstlerin Alisson Bonnefoy will sich heute Abend für den deutschen Vorentscheid des Eurovision Song Contest qualifizieren. Die 21-Jährige, die in Frankreich geboren wurde, tritt bei einem Clubkonzert in Hamburg auf, bei dem einer der acht Startplätze für den Vorentscheid am 5. März in Hannover vergeben werden. Alisson Bonnefoy hat sich mit neun anderen Künstlern gegen 1300 Bewerber durchgesetzt. Die Essenerin hat eine studienvorbereitende Musicalausbildung an der Folkwang Musikschule absolviert und ist erst letzte Woche bei „Deutschland sucht den Superstar“ aufgetreten.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE