Stadt sucht Helfer für die Freibadsaison

Die Sport- und Bäderbetriebe der Stadt benötigen für die diesjährige Freibadsaison tatkräftige Unterstützung. Gesucht werden Rettungsschwimmer, die im Besitz eines Deutschen Rettungsschwimmerabzeichens (DRSA) in Silber sind, das nicht älter als zwei Jahre sein darf, oder Personen die sich zutrauen, die erforderlichen Leistungen kurzfristig nachzuweisen.

Gezahlt wird nachTarifvertrag

Die Arbeitszeit am Beckenrand richtet sich nach dem Schichtbetrieb von montags bis sonntags. Bei allen Einsätzen handelt es sich um sozialversicherungs- und steuerpflichtige Tätigkeiten, die nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst vergütet werden; „450-Euro-Jobs“ können nicht vergeben werden, betonten die Sport- und Bäderbetriebe.

Schüler werden grundsätzlich nicht eingestellt, heißt es. Davon ausgenommen seien Abiturienten.

Interessenten sollten 18 Jahre oder älter sein, gerne im Team arbeiten. Badegästen gegenüber sollten sie aufgeschlossen und freundlich auftreten.

Nähere Informationen gibt es bei den Bäderbetrieben unter 88 52 205 und 88 52 234.