Das aktuelle Wetter Essen 17°C
Service

Stadt Essen macht in der letzten Woche 2011 Betriebsferien

19.12.2011 | 08:00 Uhr
Stadt Essen macht in der letzten Woche 2011 Betriebsferien

Essen.   Die Stadt Essen macht vom 27. bis 30. Dezember Betriebsferien - und erhofft sich davon Einsparungen in Höhe von etwa vier Millionen Euro. Die Ferien gelten auch für die städtischen Schwimmbäder. Museum Folkwang, Theater und Philharmonie, Ruhr Museum, Alte Synagoge - ein Überblick über die Öffnungszeiten an den Feiertagen.

Nach Ansicht von Stadtsprecher Detlef Feige haben sich die städtischen Betriebsferien bewährt und werden in diesem Jahr einen ähnlichen Einspareffekt erzielen wie bei der Premiere 2010. Im vergangenen Jahr sparte die Stadt etwa vier Millionen Euro ein. Die städtischen Betriebsferien dauern vom 27. bis zum 30. Dezember. Ab dem 2. Januar ist die Verwaltung wieder erreichbar.

„Sicher wird es einige Familien geben, die in den Weihnachtsferien gern schwimmen gehen würden. Sie müssen auf die Freizeitbäder andernorts ausweichen“, bedauert Feige. Oder bis zur zweiten Ferienwoche warten, denn dann sind die Bäder (mit Ausnahme des Schwimmbads am Südpark) wieder geöffnet, wie Michael Ruhl von den Sport- und Bäderbetrieben sagt.

Grundsätzlich befürworte er die verordneten Ferien für städtische Bedienstete: „Da gäbe es viel härtere Sparmaßnahmen.“ Er habe aber Verständnis, dass sich mancher Bürger wünsche, „dass die Stadt nach den Feiertagen zumindest ein Bad öffnet“. Ob sich die Verwaltung und Politik auf solche Überlegungen einlassen, bleibt abzuwarten. „Auf jeden Fall soll es auch im kommenden Jahr in der Weihnachtszeit wieder Betriebsferien geben“, sagt Detlef Feige.

Ausnahmen und Sonderregeleungen

Ganz geschlossen bleiben Rathaus und Ämter nicht. Für einige Bereiche gelten Sonderregelungen:

  • Das Amt für Soziales und Wohnen hat für die Zeit derBetriebsferien einen Notdienst für die Bereiche „Soziale Dienstleistungen“, „Wohnungsnotfallprävention“, „Sicherung der Energieversorgung“ und „Unterbringung von Asylsuchenden“eingerichtet. Er wird im Foyer des Dienstgebäudes Steuben-/Kurfürstenstraße vom 27. bis 30.Dezember (8.30 bis 12.30 Uhr) angeboten;  88 50743.
  • Die Bürgerämter haben für unaufschiebbare Personalausweis- bzw. Paßangelegenheiten die Rufnummer 88 33235 geschaltet.
  • Das Standesamt hat für die Anmeldung von Sterbefällen und Geburten einen Notdienst eingerichtet. Sterbefälle können vom 27. bis 30. Dezember (8 bis 13 Uhr) angemeldet werden. Anzeigen von Geburten werden nur am 28. Dezember (8 bis 13 Uhr) angenommen. Sie können auch angezeigt werden per Fax (88 33481) oder E-Mail: geburten@einwohneramt.essen.de und sterbefaelle@einwohneramt.essen.de.
  • Bei der Kfz-,Zulassungs- und Fahrerlaubnisbehörde in Steele wird nur ein Notdienst mit eingeschränkter Personalkapazität verfügbar sein. Mit erheblichen Wartezeiten muss gerechnet werden. Die Behörde ist vom 27. bis 30. Dezember jeweils bis 12.30 Uhr geöffnet. Die Außenstelle Borbeck ist geschlossen.
  • Die Verkehrsleitstelle ist unter  88 66766 erreichbar, um Meldungen über Straßenschäden, Ampelstörungen oder defekte Straßenbeleuchtungen entgegenzunehmen.
  • Die Sozialen Dienste sowie die Jugendgerichtshilfe des Jugendamteshaben einen Notdienst eingerichtet, der werktags in der Zeit von 8.30 bis 15.30 Uhr über das Jugendnottelefon  265050 erreichbar. Im gleichen Zeitrahmen hält das Jugendamt für dringende Vormundschaftsangelegenheiten einen Notdienst unter  88 51244 und  88 51247 aufrecht. Über das Jugendnottelefon gibt es Hilfe auch außerhalb der Bürozeiten.
  • Die städtischen Friedhöfe sind rund um die Uhr zugänglich. Eingeschränkte Öffnungszeiten gibt es bei den Friedhofsbüros: Am 24. Dezember sind die Büros auf dem Park-, Südwest-, Nord-, Terrassen- und Bergfriedhof sowie auf den Friedhöfen am Hallo und Heisingen II von 11 bis 13 Uhr geöffnet; am 25., 26. und 31. Dezember sowie Neujahr sind sie geschlossen.
  • Der Grugapark ist während der Feiertage zu den üblichen Zeiten von 9 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit zugänglich. Die Pflanzenschauhäuser und das Infocenter sind vom 12. Dezember bis 7. Januar geschlossen. Gutscheine für Jahreskarten können vom 12. bis 23. Dezember (10 und 15 Uhr) am Parkeingang Lührmannstraße erworben werden.
  • Die Hallenbäder sind bis auf das Friedrichsbad am 23. Dezember geöffnet. Aufgrund unterschiedlicher Regelungen bei den Betriebsführern können die Öffnungszeiten der Bäder telefonisch abgefragt werden. Alle anderen Bäder und Sportanlagen sowie die Verwaltungen bleiben vom 24. Dezember bis einschließlich 1. Januar geschlossen.
  • Die Zentralbibliothek im Gildehof steht mit einem eingeschränkten Service vom 27. bis 30. Dezember (12 bis 16 Uhr) zur Verfügung. Geschlossen bleibt die Bibliothek am 24. und 31. Dezember.
  • Alle Stadtteilbibliotheken sind während der städtischen Betriebsferien geschlossen. Folgende Stadtteilbibliotheken machen zusätzliche Ferien: Werden ab dem 22. Dezember; Altenessen und Stadtwald ab 23. Dezember; die Jugendbibliothekszentren Altendorf und Schonnebeck sowie die Stadtteilbibliothek Katernberg machen vom 23. Dezember bis 6. Januar Ferien; die französische Bibliothek schließt vom 27. Dezember bis 6. Januar.
  • In der Volkshochschule startet ab 9.Januar der Kursbetrieb; die Büros sind bereits vom 2. bis 6. Januar jeweils von 8.30 bis 16.30 Uhr besetzt.
  • Die Verwaltung der Folkwang Musikschule (einschließlich Sekretariat) macht vom 23. bis einschließlich 31. Dezember Betriebsferien und steht Bürgern ab dem 2. Januar wieder zur Verfügung. Während der Weihnachtsferien vom 23. Dezember bis 6. Januar findet kein Unterricht statt.
  • Die Alte Synagoge hält ihre Dauerausstellung vom 27. bis 30. Dezember von 10 bis 18 Uhr für Besucher geöffnet. Lediglich am 31. Dezember und 1. Januar bleibt sie geschlossen. Betriebsferien macht aber die Verwaltung.

Besondere Öffnungszeiten gelten zudem für:

  • Spielstätten der Theater und Philharmonie Essen (TUP): Das TicketCenter (II. Hagen 2) sowie die Kassen im Aalto-Theater und in der Philharmonie sind am 24., 25., 26. und 31. Dezember sowie am 1. Januar tagsüber geschlossen.
  • Zu den Veranstaltungen an Weihnachten und an Silvester öffnen die Theaterkassen im Grillo-Theater und in der Casa jeweils 60 Minuten vor Aufführungsbeginn. Für die Grillo-Silvesterparty öffnet die Abendkasse bis 22.30 Uhr.
  • Die Kasse im Aalto-Theater ist am 25. 12. für die Aufführung der „Zauberflöte“ und 26. 12. für „Hoffmanns Erzählungen“ jeweils ab 16.30 Uhr besetzt. An Silvester bleibt sie geschlossen.
  • Die Kasse in der Philharmonie öffnet für die Mitsing-Konzerte um 14 und 18 Uhr am 26. Dezember jeweils 90 Minuten vorab. Karten für die Silvester-Gala sind ab 15.30 Uhr erhältlich, fürs Neujahrskonzert sind ab 16.30 Uhr.
  • Die Touristikzentrale der Essen Marketing GmbH (EMG) hat am 24. und 31. Dezember von 10 bis 13 Uhr geöffnet. Am 25. und 26. Dezember sowie am 1. Januar bleibt sie geschlossen, steht aber an den Tagen dazwischen zu den gewohnten Zeiten (9 bis 18 Uhr) zur Verfügung.
  • Auf Zollverein bleibt das Ruhrmuseum am 24. und 31. Dezember geschlossen, am 25., 26. Dezember und 1. Januar ist es von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Der Infopunkt Kokerei hat an diesen Tagen von 11 bis 17 Uhr auf. Das Casino Zollverein ist am 24. und ab 26. Dezember (nachmittags) bis einschließlich 9. Januar geschlossen. Das „Red Dot Design Museum“ und „Phänomania“ sind am 24., 25., 31. Dezember und 1. Januar geschlossen, „The Palace of Projects“ ist am 25. und 26. Dezember (11 bis 17 Uhr) und am 1. Januar (12 bis 17 Uhr) geöffnet.
  • Das Folkwang Museum hat am 25. Dezember und 1. Januar geöffnet (10 bis 18 Uhr), geschlossen bleibt es Heiligabend, am 2. Weihnachtsfeiertag und Silvester.
  • Die Wochenmärkte in Altendorf, Frintrop, Frohnhausen, Karnap, Margarethenhöhe, Rüttenscheid, Schonnebeck, Steele und Werden finden wie gewohnt statt, allerdings enedet die Verkaufzeit jeweils um 12 Uhr. Am 25. und 26. Dezember sowie Neujahr finden keine Wochenmärkte statt.

Christina Wandt

Kommentare
19.12.2011
23:04
Buchungstricks können Service sichern
von Lolarennt | #5

Wenn es auch letztlich nur ein Buchungstrick ist - er bedeutet eine Haushaltsverbesserung, die nicht zu verachten ist. Unterm Strich fasse ich mal...
Weiterlesen

Funktionen
Fotos und Videos
Besuch bei der Feuerwehr
Bildgalerie
WAZ öffnet Pforten
Nord-Open-Air
Bildgalerie
Festival
Besuch beim GOP Essen
Bildgalerie
Sommeraktion
article
6173254
Stadt Essen macht in der letzten Woche 2011 Betriebsferien
Stadt Essen macht in der letzten Woche 2011 Betriebsferien
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/essen/stadt-essen-macht-in-der-letzten-woche-2011-betriebsferien-id6173254.html
2011-12-19 08:00
Stadt Essen,Betriebsferien,Weihnachten,Öffnungszeiten,TuP,Museum Folkwang
Essen