Das aktuelle Wetter Essen 21°C
Einzelhandel

Sportausstatter Decathlon soll in der Innenstadt in Essen für die Trendwende sorgen

17.08.2012 | 13:04 Uhr
Sportausstatter Decathlon soll in der Innenstadt in Essen für die Trendwende sorgen
Nach dem Auszug eines Elektronik-Riesen, stand die Geschäftsflache leer, jetzt kommt Sportausrüster „Decathlon“.Foto: Uwe Möller

Essen.   Eigentlich hatte es bereits im Sommer so weit sein sollen, aber aus baulichen Gründen verzögerte sich die Eröffnung. Jetzt soll Sportausstatter Decathlon am 27. September in der Rathausgalerie eröffnen – und dort für eine Trendwende sorgen. Lange Zeit stand das ehemalige Saturn-Geschäft leer.

Fahrrad und Fußballschuh, das verspricht die Werbung, haben sie bei „Decathlon“ ebenso im Sortiment wie Kajak, Zelt und Hantelbank. Den größten Kraftakt freilich soll aus Essener Sicht die neue Filiale selbst leisten: das Ruder am östlichen Ende der Innenstadt herumreißen und wieder für mehr Betrieb in der Rathausgalerie sorgen, wo Großmieter „Saturn“ mit seinem Wegzug eine schmerzliche Lücke hinterließ. Die soll sich am 27. September schließen – diesen Termin nennt Decathlon nun als ersten Verkaufstag.

Eigentlich hatte es bereits im Sommer so weit sein sollen, aber „die Eröffnung hat sich aus baulichen Gründen verschoben“, so eine Sprecherin des international vertretenen Sportartikelhändlers mit Deutschland-Sitz im schwäbischen Plochingen. Nun werde es eben eine Spätsommer-Eröffnung. Mit der Ansiedlung in Innenstadtlage betritt Decathlon Neuland, bislang hat das Unternehmen seine großflächigen Geschäfte eher auf der grünen Wiese entstehen lassen.

Derzeit ist das Einkaufszentrum vor allem ein Durchgangsort

In Essen wird Decathlon 4500 der rund 5500 Quadratmeter bespielen, die Saturn mit seiner Abwanderung ins Einkaufszentrum Limbecker Platz frei gemacht hat. Was die übrige Fläche angehe, so sei man „mitten in Mietverhandlungen“, sagt Oliver Grünwald, seit etwas mehr als einem Jahr Center-Manager in der Rathausgalerie. Grünwald hofft, dass mit dem Einzug des Branchenriesen ein Ruck durch das Einkaufszentrum geht. Zu sehr war es in jüngster Zeit zum Durchgangsort geworden: hier ein Snack auf die Hand, dort eine kleine Besorgung, viel mehr war nicht.

Davon künden auch die Neuvermietungen der vergangenen Monate, darunter ein Laden für „Frozen Yoghurt“ und eine Bar mit „Bubble Tea“, wie sie nun überall aus dem Boden sprießen. Als Grünwald den Dienst in der Rathausgalerie antrat, stand etwa jedes fünfte Geschäft leer. Wie viele der 67 Ladenlokale heute einer neuen Bestimmung harren, mag der Chef nicht sagen. „Der eine oder andere ist gegangen, es sind aber auch neue dazugekommen.“ Problematisch sei die geringe Quadratmeterzahl manches Objekts. „Gerade Textilhändler haben einen gewissen Größenanspruch.“ Wo es möglich sei, lege man Läden zusammen.

Was das Publikum angehe, so habe man die Frequenz steigern können – durch mehr Werbung, allerlei Unterhaltung auf den Gängen der Galerie und weil nach der großen Renovierung zu guter Letzt auch die Arbeiten am Parkhaus abgeschlossen sind. Rund 45.000 Menschen besuchten die Galerie laut Grünwald im Tagesschnitt. „Wir versprechen uns mit Decathlon natürlich eine Steigerung.“

„Saturn-Wegzug war Problem für Innenstadt insgesamt“

Auf Decathlon als sportlichen Retter setzt man auch beim Einzelhandelsverband Ruhr. „Dass Saturn als Hauptfrequenzbringer an einem der drei Enden der Innenstadt herausgegangen ist, war ein Problem für die Rathausgalerie, aber auch für die Innenstadt insgesamt“, sagt Marc André Heistermann, Geschäftsführer des Einzelhandelsverbands Ruhr. Dementsprechend groß ist die Hoffnung, dass die Strahlkraft des neuen Mieters bis an die Kettwiger und Limbecker Straße reicht. Er gehe davon aus, so Heistermann, dass sich dort auf lange Sicht auch wieder verstärkt Anbieter aus dem höherpreisigen Segment niederlassen werden.

Helen Sibum


Kommentare
19.08.2012
15:07
Sportausstatter Decathlon soll in der Innenstadt in Essen für die Trendwende sorgen
von michelino | #16

Wie ein Vorredner schon anmerkte, ist zu befürchten, dass ein weiteres Sportgeschäft neben den bereits bestehenden Läden auch zu einen Flop für die Innenstadt werden kann, wenn beispielsweise Sportscheck abwandert

19.08.2012
01:18
Sportausstatter Decathlon soll in der Innenstadt in Essen für die Trendwende sorgen
von Hummelbienchen | #15

Juppi juppi da werden sicher wieder ganze Reisebusse vorfahren. Wie bei Primark, TK-Max und all die anderen Billigheimer. Juppi Juppi.

2 Antworten
Sportausstatter Decathlon soll in der Innenstadt in Essen für die Trendwende sorgen
von aehmja | #15-1

Hummelbienchen, schon mal an einem Samstag in der Umwelt geguckt, wie viele Mädels und Frauen aller Einkommensschichten mit Primark-Tüten durch die Gegend rennen? JA; die kommen beinahe wirklich mit dem Reisebus!

Sportausstatter Decathlon soll in der Innenstadt in Essen für die Trendwende sorgen
von Hummelbienchen | #15-2

Sag ich doch, sag ich doch. Seit Primark in Essen ist, können sich die umliegenden Händler vor Kundschaft und Umsatz kaum retten und bevor diese im Geld ertrinken, schließen sie lieber.

18.08.2012
11:50
Sportausstatter Decathlon soll in der Innenstadt in Essen für die Trendwende sorgen
von rally | #14

Decathlon, supi, ich freu mich drauf. Die Eigenmarken von Decathlon sind von sehr sehr guter Qualität. Günstig sind diese zudem auch. Decathlon fehlt hier wirklich im Einzugsgebiet, ich hab das sonst immer mit einem Besuch in Dortmund verbunden.

Bei Decathlon gibt es alles rund um Sport für einen wirlich fairen Preis.

18.08.2012
10:49
Sportausstatter Decathlon soll in der Innenstadt in Essen für die Trendwende sorgen
von Altenessener | #13

Freu mich auch drauf. Klar gibt es für dieses Ladensegment, das seit einiger Zeit "Outdoor" heißt, kein höheres Gefühl als in Köln bei Globetrotter einzukaufen - aber für was Kleineres fährt man ja nicht mal eben nach Köln. Da der Decathlon in Wanne-Eickel wie der Vorredner schon sagte schlecht mit dem ÖPNV zu erreichen ist, ist das hier in der Innenstadt ideal.

Irgendein Nutzer hat hier aufgeführt dass es doch schon eine Reihe Sportläden in Essen gebe. Ja, es gibt McTrek an der Bamlerstraße, aber das ist ja nun kein brauchbarer Laden. Unübersichtliches Outletgewusel und ausprobieren kann man auch nix. Die Sportabteilungen bei Karstadt/Kaufhof sind klein und man kriegt eigentlich nie das was man haben möchte. In Dortmund gibts zwar einen Karstadt Sport, aber außer Fußballmerchandise haben die ja auch nicht sonderlich viel Auswahl.

17.08.2012
22:20
Yeah
von aehmja | #12

Ich freue mich auf Decathlon, denn ich weiß, dass der Laden keinen Ramsch verkauft. Markenprodukte sind ebenso vertreten, wie deren Eigenmarken. Ich kaufe gerne dort ein (Fahrrad, Ersatzteile fürs Rad, T-Shirts, Sporthosen,...) und werde auch extra wegen Decathlon nach Essen kommen.
Decathlon sagt mir definitiv mehr zu als SportScheck oder KarstadtSport.

Die Ansiedlung in der Innenstadt finde ich auch sehr löblich, da ich mit dem Zug anreisen werde und dann nicht noch mit dem ÖPNV weiter in irgendeinen Gewerbepark fahren muss.

Zum Lohn und den angestellten: kenne viele sportaffine Studenten, die bei Decathlon nebenher arbeiten, dementsprechend auch die 7€-Studenlohn. 400€-Jobs sind für Studenten wunderbar!

Also alle Meckerköppe hier: denkt mal bisschen weiter!
Und auch die "Verödung" der Kettwiger Straße: auch da tut sich was, selbst Primark ist ein Kundenfänger - mag komisch sein, ist aber so...

2 Antworten
Sportausstatter Decathlon soll in der Innenstadt in Essen für die Trendwende sorgen
von LiloPuder | #12-1

Klar, Primark der Kundenfänger. Ich sehe regelmäßig die Kunden des "Kundenfängers" in der S-Bahn- es ist die Isch- und Disch-Fraktion. Und zu Ihrem tollen Stundenlohn- der Tarif einer Putzfrau liegt bei Euro 8,15. Denken Sie mal etwas weiter.

Sportausstatter Decathlon soll in der Innenstadt in Essen für die Trendwende sorgen
von Altenessener | #12-2

Und die "isch und disch fraktion" darf nirgendwo einkaufen oder was meinen Sie mit Ihrem komischen Beitrag?

17.08.2012
16:47
@AkaX
von LiloPuder | #11

Was erwarten Sie- Hochlohnniveau? Decathlon ist ein Billigramscher. Allerdings hat Decathlon sein einiger Zeit eine „Tochter, die Kette „LOC“. Hierbei handelt es sich um ein Geschäft im normalen Preisniveau. Die erste Filiale in Deutschland eröffnet im September- allerdings nicht in Essen, sondern im Centro. Vielleicht versuchst Du es dort noch einmal. Infos gibt es auf der Homepage der Firma.

1 Antwort
Sportausstatter Decathlon soll in der Innenstadt in Essen für die Trendwende sorgen
von AkaX | #11-1

Hochlohnniveau? nein!
Billiglohn? auf gar keinen fall, das muss man nicht noch unterstützen.
danke für den Tipp da werd ichs auf jedenfall auch probieren.
Bis dato werden es wohl 2 400€ jobs werden vllt such ich mir noch nen 3.

Billigramscher? ich habs noch mit Höherwertigerem Sportequippment im hinterkopf,
ist allerdings auch schon 7 - 8 jahre her das ich drin war.

17.08.2012
16:20
Sportausstatter Decathlon soll in der Innenstadt in Essen für die Trendwende sorgen
von AkaX | #10

@ 7
habe dort ein Vorstellungsgespräch gehabt. Das Gespräch verlief recht angenehm. jeder hat sich vorgestellt mit hobbies, interessen, Werdegang, dann kam ein Gespräch über den vorherigen Arbeitgeber und dann wurde ich nach meinem Verdienst dort gefragt und ich habe es Natürlich wahrheitsgemäß beantwortet. Da kam auch schon das ...Oh... in deren Mimik (Es waren zwei), ein " Wir können Ihnen leider nur 7€ anbieten + 20% Leistungsbonus" und von mir nur noch ein " tut mir leid dies zu hören, wäre schön gewesen schönen tag noch"
Ich meine, ich bin nicht wählerisch was die Arbeit angeht, Ich lerne sehr schnell und passe mich den gegebenen widrigkeiten an aber das bitte auch für einen angemessenen Lohn.

1 Antwort
Von Löhnen muss man leben können!
von Finnjet | #10-1

Ich kann Ihre Erfahrungen nachvollziehen, man muss zumindest so viel verdienen, dass man nicht Aufstockungsgeld beim Amt beantragen muss.
So werden dann halt einige "Fachkräfte" auf € 400 Basis (wie leider zu oft schon im LP gesehen) die Kunden bedienen und beraten....

17.08.2012
16:15
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #9

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

17.08.2012
16:10
Sportausstatter Decathlon soll in der Innenstadt in Essen für die Trendwende sorgen
von wanne-eickel123 | #8

Was werden hier eigentlich für dumme Kommentare geschrieben?
Alles ist schlecht. Alles ist soooooooooooooooo schlecht. Die Welt ist sooooooooooo schlecht.

1 Antwort
Wieso dumme Kommentare?
von Finnjet | #8-1

Jeder Kommentar ist eine persönliche Meinung, und meinen Sie nicht, dass Leute, die 30 Jahre in Essen wohnen (und hier einkaufen!) die Entwicklung besser beurteilen können als beispielweise Wanne-Eickeler, die zweimal im Jahr nach E kommen?

17.08.2012
15:56
Sportausstatter Decathlon soll in der Innenstadt in Essen für die Trendwende sorgen
von 1980yann | #7

@5
Woher haben Sie diese Zahlen?
Oder haben Sie dafür gar keine Quelle?

Aus dem Ressort
Festnahmen nach neuer Drohung gegen Alte Synagoge in Essen
Polizei
Vier junge Männer in Essen sind in der Nacht von der Polizei festgenommen worden. Sie stehen im Verdacht, möglicherweise einen Anschlag gegen die Alte Synagoge vorbereitet zu haben. Die Polizei war wegen eines Hinweises auf Facebook bereits gewarnt und hatte die Sicherheitsmaßnahmen erhöht.
ProSieben-Kameras filmten Messerstecher in Essener City
Gewalt
Mitten in der Essener City stach am Donnerstagabend ein Jugendlicher auf einen Punk ein. Zur Attacke kam es in der Nähe des Prosieben-Glascontainer, ein Kamerateam filmte den flüchtenden Täter. Der Psychologe des TV-Experiments „We are watching you“ wollte dazwischengehen.
Fan- und Förderabteilung will alle RWE-Anhänger vertreten
Rot-Weiss Essen
Die 20102 gegründete Fan- und Förderabteilung (FFA) von Rot-Weiss Essen mischt im RWE-Aufsichtsrat mit und engagiert sich für die Anhänger des Kultklubs – nicht nur bei Aktionen wie dem Fahnenmaltag. Die FFA will im Verein Sprachrohr aller RWE-Fans sein. Wahrlich keine leichte Aufgabe.
Polizei musste Ruhestörer am Galileo-Container vertreiben
TV-Experiment
Das Experiment der ProSieben-Sendung Galileo neigt sich dem Ende zu. Die WAZ besuchte Thilo Mischke, der seit Tagen im Glascontainer auf dem Burgplatz lebt und fragte nach einem ersten Fazit. Vor allem die Nacht zu Donnerstag war für den jungen Mann eine besondere Prüfung.
Säugling totgeschlagen – Vater droht jetzt lebenslange Haft
Prozess
Nach einem Urteil des Bundesgerichtshofes droht einem Vater, der sein 18 Tage altes Baby totgeschlagen haben soll, lebenslange Haft. Bislang sitzt der Mann nur wegen Totschlags in U-Haft. In einem ähnlichen Fall bestätigte der BGH jetzt die Verurteilung wegen Mordes mit der Folge lebenslanger Haft.
Umfrage
Am Freitagabend zieht der Reporter des Prosieben-Wissenschaftsmagazins „Galileo“ nach fünf Tagen aus dem Glascontainer in der City. Wie bewerten Sie das TV-Experiment?

Am Freitagabend zieht der Reporter des Prosieben-Wissenschaftsmagazins „Galileo“ nach fünf Tagen aus dem Glascontainer in der City. Wie bewerten Sie das TV-Experiment?

 
Fotos und Videos
Schiller auf dem roten Teppich
Bildgalerie
Filmpremiere
Tief hinab ins Pumpwerk
Bildgalerie
WAZ öffnet Pforten
Stromhandel zeigt sich
Bildgalerie
WAZ öffnet Pforten
Das Univiertel, Essen Grüne Mitte
Bildgalerie
100 Orte