Spontane Hilfsaktion nach Brandunglück

Aus der WAZ vom 7. Januar 1975:.  Die tunesische Bergmannsfamilie Benrhouma hat beim Brand ihres Zechenhauses in Katernberg nicht nur die Wohnung, sondern auch die zwei Jahre alte Tochter Emel verloren. Eine Tragödie, die eine spontane Hilfsaktion auslöste. Der Gelsenkirchener Sozialdezernent Professor Meya und das Sozialamt Essen halfen der Familie, rasch eine neue Wohnung zu finden. Trotzdem kämpfte der Bergmann mit den Tränen. „Meine Tochter, meine Tochter“, stammelte er.