Spielplatz-Schüsse – Kugel durchschlägt Schlafzimmerfenster

Ermittler der Polizei Essen suchen in der Nacht zu Sonntag an einem Spielplatz in Frillendorf nach Geschosshülsen.
Ermittler der Polizei Essen suchen in der Nacht zu Sonntag an einem Spielplatz in Frillendorf nach Geschosshülsen.
Foto: Moritz Stoffelshaus
Was wir bereits wissen
Neue Details im Fall der Schüsse auf einem Spielplatz in Frillendorf: Eine Kugel hat ein Schlafzimmerfenster in einiger Entfernung durchschlagen.

Essen.. Mitten in der Nacht hat eine Kugel mit einem Knall die heruntergelassene Jalousie und das Fenster des Schlafzimmers durchschlagen: Es muss ein Schock für die Anwohner in Essen-Frillendorf gewesen sein, die daraufhin in der Nacht zu Sonntag die Polizei riefen.

Nach den Schüssen mit einer scharfen Waffe an einem Spielplatz an der Ernestinenstraße, Auf der Litten, in Frillendorf hat die Polizei am Montag weitere Einzelheiten in dem Fall bekannt geben. Demnach riefen Anwohner die Beamten gegen 1.20 Uhr, nachdem eine Kugel ihr Schlafzimmerfenster durchschlagen hatte.

Einschusslöcher in einem Hinweisschild

Die Wohnung liegt in einiger Entfernung des Spielplatzes – wo genau, das gibt die Polizei zum Schutz der Anwohner nicht bekannt. Denn noch ist unklar, ob gezielt auf das Schlafzimmerfenster geschossen wurde, oder ob die Kugel an dem Spielplatz abgefeuert wurde und unabsichtlich das Fenster traf.

Noch in der Nacht zu Sonntag fanden die Polizisten Einschusslöcher in einem Hinweisschild an dem Spielplatz. Außerdem stellten die Beamten in der Nähe des Spielplatzes mehr als zehn abgefeuerte Kleinkaliberpatronen sicher. Unterstützt wurden die Polizisten bei der Suche von Spürhunden, die Explosionsrückstände erschnüffeln können, erklärte Polizeisprecher Peter Elke. Mit welcher Waffe die Patronen abgeschossen wurden, werde nun kriminaltechnisch untersucht.

Zeugen konnten mehrere junge Täter beschreiben

Die Polizei geht derzeit von mehreren Tätern aus. Zeugen beschrieben der Polizei mehrere junge Personen. „Wir haben gute Beschreibungen von Zeugen“, sagt Elke. Die Polizei rät den möglicherweise noch jugendlichen Schützen, sich dringend zu melden, bevor noch mit Phantombildern nach ihnen gefahndet werde. Zudem vermuten die Ermittler, dass die Schützen im Umfeld des Spielplatzes leben.

Die Ermittler bitten Anwohner und Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben, sich unter der Telefonnummer 0201-8290 zu melden.