Spielhalle mit Schusswaffe in Essen überfallen - Tageseinnahmen erbeutet

Archiv-Foto: Ingo Otto
Archiv-Foto: Ingo Otto
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Ein unbekannter Täter hat in Essen eine Spielhalle mit einer Schusswaffe überfallen. Dabei konnte der Mann die Tageseinnahmen erbeuten. Vor der Tat hatte er längere Zeit an den Automaten der Spielhalle gespielt. Als die Aufsicht das Geschäft schließen wollte, schlug der Täter zu.

Essen.. Ein Unbekannter hat in der Nacht vom 4. Juni eine Spielhalle an der Katzenbruchstraße überfallen. Der Täter bedrohte eine 24-jährige Angestellte mit einer Schusswaffe und erbeutete die Tageseinnahmen.

Der Räuber spielte bereits etwa eineinhalb Stunden an unterschiedlichen Automaten, als die Spielhallenaufsicht gegen 1.15 Uhr das Geschäft schließen wollte. Plötzlich richtete der unbekannte Mann die Waffe auf die 24-Jährige. Mit dem gesamten Wechselgeld flüchtete der Täter in unbekannte Richtung.

Laut Beschreibung handelt es sich um einen 25 bis 30 Jahre alten Südländer. Er ist 1,80 Meter bis 1,90 Meter groß und schlank. Der Räuber wird als „gepflegte Erscheinung“ beschrieben. Er hat schwarze Haare, braune Augen und einen starken Akzent. Der Unbekannte trug eine schwarze Kappe, eine schwarze Kapuzenjacke mit hellem Reißverschluss und einem Emblem auf dem linken Oberarm. Der Räuber hatte sonst graue Oberbekleidung, eine blaue Jeanshose, schwarze Schuhe mit weißen Sohlen und weißen Schnürsenkeln an. Die Polizei sucht unter 02 01/829-0 nach Zeugen.