Sparkasse stärkt Bauberatung

Die Sparkasse Essen misst dem Thema Immobilien jetzt auch räumlich eine größere Bedeutung zu. Das Geldinstitut hat seine Immobilienberatung in einem neuen „Haus der Immobilie“ gebündelt. Es befindet sich in der Brandstraße 29, direkt gegenüber der Sparkassenzentrale in der Innenstadt. Kommende Woche Mittwoch findet die offizielle Eröffnung statt. Kunden werden aber schon jetzt dort betreut. „Wir wollten unsere Immobilienberatung attraktiver und übersichtlicher gestalten“, sagte eine Sparkassen-Sprecherin auf Nachfrage. Bislang waren die Immobilienexperten in der Sparkassenzentrale über einen Seiteneingang erreichbar. Sie beraten zu den Themen Kaufen, Finanzieren, Modernisieren und Bausparen.

Die Sparkasse Essen gehört zu den größten Immobilienmaklern in der Stadt. Im vergangenen Jahr vermittelte die S-Immobilien GmbH 452 Objekte an neue Eigentümer. Auch das Immobilienkreditgeschäft der Sparkasse wächst. Im vergangenen Jahr gab die Sparkasse 62 Millionen Euro (plus 7,6 %) mehr an Krediten aus, wobei fast die Hälfte auf Baukredite entfiel. Das Gesamtkreditvolumen für neue Baukredite betrug im vergangenen Jahr fast 400 Millionen Euro.