Sparkasse erhöht ihre Kontogebühren

Einige Euro mehr bezahlen ab Oktober manche Sparkassen-Kunden, die ein Girokonto haben.
Einige Euro mehr bezahlen ab Oktober manche Sparkassen-Kunden, die ein Girokonto haben.

Essen. Die Essener Sparkasse erhöht zum 1. Oktober die Gebühren für einige ihrer Girokonten. Bei den Kontoinhabern stoßen die geplanten Aufschläge auf Kritik

Inhaber eines Online-Kontos der Marke „Giro Direkt“ müssen künftig 2,50 Euro statt 1,50 Euro pro Monat zahlen. Kunden mit dem Kontomodell „Giro Plus“ zahlen künftig 3,50 Euro monatlich statt 3 Euro. Kostenlose Girokonten bietet die Sparkasse für Schüler und Studenten an. „Sie bleiben auch weiterhin kostenlos“, versichert Sparkassen-Sprecher Volker Schleede.

WAZ-Leser hatten die Preiserhöhung als unangemessen kritisiert. Die relative Verteuerung liege bei deutlich über 50 Prozent – für ein Online-Konto. Schleede hält dagegen: „Es ist die erste Preiserhöhung seit sechs Jahren. Als Preistreiber verstehen wir uns nun wirklich nicht.“ Die Stiftung Warentest hätte jüngst 40 Euro Gebühr pro Jahr für Online-Konten als unkritisch eingestuft. Schleede: „Da liegen wir drunter.“

Die beiden Girokonto-Modelle „Giro Comfort“ (7 Euro pro Monat Pauschalgebühr) und „Giro Top“ (11 Euro pro Monat Pauschalgebühr) bleiben nach Angaben Schleedes im Preis unverändert.