Das aktuelle Wetter Essen 18°C
Essen

Songs ohne Alterserscheinung

18.01.2013 | 00:11 Uhr
Songs ohne Alterserscheinung

Wen das Elend ins Ruhrgebiet geführt hat, der investiert anfangs vielleicht nicht allzu viel Zuneigung in diesen Landstrich. Mit einer Verpflichtung für „ Les Misérables“ im Duisburger Musicaltheater hat vor 15 Jahren auch für Inez Timmer die Begegnung mit dem Revier begonnen. Der spielfreie Montag war meist für einen Besuch in Essen reserviert. „Dann ging’s mit der ganzen Truppe nach Ikea“, erzählt Inez Timmer.

Roger Cicero war ihr Mitschüler

Trotz dieser Bindung an Billy & Co. – ein Leben im Ruhrgebiet hat sich die gebürtige Niederländerin damals nicht vorstellen können. Bis, wie so oft, die Liebe dazwischen kam. Seit über zehn Jahren wohnt die Musical-Darstellerin inzwischen in Essen. Und sucht immer wieder neue Spielorte, an denen sie ihre Kunst in Szene setzen kann. Das Rathaus-Theater beispielsweise, wo Timmer und Begleiterin Patti Martin am kommenden Sonntag mit „Patina“ auftreten. Lieber Patina als Botox, huldigen die Damen dieser durch Alterung entstandenen Verwitterungsschicht. Aber das Programm ist alles andere als eine Ansammlung von Klimakterium-Kalauern und Schwätzchen über Schweißschübe, sondern feiert die ewige Frische eines Genres, dem Timmer mit Witz, Schmiss und ausgebildeter Stimme huldigt: dem Musical, mal charmant verjuxt, mal innigst verjazzt, und immer schön in Swing gehalten.

Die Liebe zur Musik ist noch viel älter als die zum Ruhrgebiet, und doch hat sich die heute 57-Jährige viel Zeit genommen, bis zum Wechsel auf die Bühne. Elf Jahre hat sie zunächst einmal selbst unterrichtet, als Lehrerin für Englisch und Niederländisch, bis sie mit 32 das Pult doch noch mal gegen die Schulbank getauscht hat und ans Konservatorium in Hilversum wechselte. Mit Roger Cicero hat sie damals ein Duett für die Abschlussprüfung einstudiert. Der Jazz-Ausbildung folgte das erste Musical-Engagement bei „Cyrano“ unter der Ägide von Joop van den Ende.

Musical-Großproduktionen hat sie seither viele gemacht vom „Phantom der Oper“ bis „Ich war noch niemals in New York“ in Hamburg. Auch die erfolgreiche Wechseljahre-Revue „Heiße Zeiten“, mit der sie im Rathaus-Theater auftritt, ist ein Dauerbrenner. Doch mindestens so lieb sind der Sängerin ihre kleinen Lieder-Abende. Mit Porter-Songs und Jazz-Standards, mit „Hello Dolly“ und dem „Bond“-Best-of. Mit eigenen und erfundenen Geschichten und schönen Schnurren aus dem Alltag einer Musical-Darstellerin, die schon mal Lehrerin war, bevor sie selber wieder in den Unterricht ging. „Was nicht immer ganz einfach war“, erzählt Timmer, „ich war ja oft so alt wie meine Lehrer und guck schon mal kritisch.“ Gelernt hat sie dabei vor allem eines – dass man seine besten Lebensentscheidungen oft nicht von langer Hand planen kann.

Martina Schürmann



Empfehlen
Lesen Sie auch
Kommentare
Kommentare
autoimport
Umfrage
Die Evag unterhält 250 Überwachungskameras an ihren Bahnsteigen. Ncht alle zeichnen dauerhaft auf. Bis 2015 sollen alle Kameras rund um die Uhr filmen, die Daten für 72 Stunden gespeichert werden. Wie finden Sie das? 

Die Evag unterhält 250 Überwachungskameras an ihren Bahnsteigen. Ncht alle zeichnen dauerhaft auf. Bis 2015 sollen alle Kameras rund um die Uhr filmen, die Daten für 72 Stunden gespeichert werden. Wie finden Sie das? 

 
Fotos und Videos
Erinnerungen an den ersten Schultag
Bildgalerie
i-Dötzchen
Krayer Kinderfest
Bildgalerie
Großes Kinderfest
Die Lokwerkstatt der Bahn
Bildgalerie
WAZ öffnet Pforten
Schnippeln für den guten Zweck
Bildgalerie
Lebensmittel
Aus dem Ressort
Diskussion um Sturm-Skulpturen im Moltkeviertel
Moltkeviertel
Der Bürgerverein Moltkeviertel möchte sich mit Baum-Denkmälern bei Helfern bedanken. Ein Kritiker fordert die Einbeziehung der Jury für Kunst im öffentlichen Raum, die sich ein unabhängiges Urteil über die Entwürfe bilden soll. Eine Sprecherin des Vereins findet „das alles sehr unerfreulich“.
Schüsse auf Linienbusse – Polizei Essen fasst 17-Jährige
Schüsse
Im Juni hatten Unbekannte auf vier fahrende Linienbusse in Essen-Kray geschossen. Nun hat die Polizei die beiden Täter ermittelt. Es handelt sich um zwei 17-Jährige, die laut Angaben der Polizei auf die Busse gezielt haben sollen, in denen sich zum Tatzeitpunkt insgesamt 35 Personen befanden.
Polizisten zeigen Dutzende Anti-Israel-Demonstranten an
Nahost-Demo
Nach den anti-semitischen Vorfällen am Essener Hauptbahnhof in Folge einer pro-palästinensischen Demonstration Mitte Juli hat die Polizei bislang mehrere Dutzend Anzeigen geschrieben, darunter wegen Körperverletzung. Die meisten Anzeigen stammen von Polizisten, die bei den Demos im Einsatz waren.
Unbekannte stürmen in Wohnung und machen es sich bequem
Hausfriedensbruch
Montagabend, 21 Uhr, an der Tür einer Wohnung im Essener Ostviertel klingelt es, zwei unbekannte Männer stürmen in die Wohnung und setzen sich einfach auf die Couch. Es ist ein kurioser Einsatz, zu dem die Polizisten gerufen werden. Die Lage spitzt sich zu, als ein Täter einen Beamten angreift.
Oberhausener in Essen mit 41 Gramm Drogen erwischt
Drogen
In der Bauchtasche eines 30-jährigen Mannes aus Oberhausen fanden Bundespolizisten am Mittwochnachmittag 37 Gramm Amphetamine, vier Gramm Ecstasy und 1025 Euro Bargeld. Der Mann war den Beamten am Bahnhof Essen-West aufgefallen, weil er sich verdächtig verhielt. Jetzt ermittelt die Polizei.