Solo für Tim Etchells auf Pact Zollverein

Auf Pact Zollverein hat man am heutigen Abend, 20. Februar, ab 20 Uhr einmal die seltene Gelegenheit, Tim Etchells, den Künstlerischen Leiter und kreativen Kopf der britischen Performance-Institution Forced Entertainment in Einzelaktion auf der Bühne zu erleben. „A Broadcast / Looping Pieces“ heißt seine Solo-Performance, eine fulminante sprachliche Achterbahnfahrt. Mit dem Stück öffnet Etchells seine persönlichen Notizen: In dem gigantischen Word-Dokument sammelte er über Jahre hinweg Fragmente zufällig mitgehörter Gespräche, Ideen für eigene Performances, Zitate aus Zeitungen und Websites sowie persönliche Eindrücke. Ausgewählte Texte und Auszüge aus dieser Sprachsammlung schneidet er im Laufe des Abends neu zusammen, editiert, mischt und arrangiert sie live um oder ergänzt fehlende Mosaiksteine.

Im zweiten Teil des Abends kreiert Gordon Monahan in „Speaker Swinging“ einen Bannkreis aus Sound und körperlicher Höchstleistung. Der Komponist und Sound-Künstler, 2013 mit dem kanadischen „Governor General’s Award in Visual and Media Arts“ ausgezeichnet, entwickelt ein audiovisuelles Experiment für drei Performer, die zuvor bei PACT gecastet wurden, drei Lautsprecher und neun Audio-Oszillatoren.