Das aktuelle Wetter Essen 2°C
Fotoausstellung

So wandelt sich das Revier

24.09.2010 | 16:51 Uhr
Funktionen
Über 500 Bilder gibt es in den beiden Sonderausstellungen im Ruhrmuseum zu sehen. Foto: Klaus Micke

Essen. Zwei Fotoausstellungen im Ruhrmuseum zeigen ab Montag den Wandel des Ruhrgebiets im vergangenen Jahrhundert. Über 500 Fotos zeigen das Leben im Revier zwischen Zeche und Siedlung.

So sah’s damals aus im Ruhrgebiet: Graue Siedlungen, Kumpels mit Ruß im Gesicht, Hochöfen mit ihrer kühlen Ästhetik. Eine Doppelausstellung im Ruhrmuseum zeigt jetzt einen Rückblick auf die alten Zeiten des Potts. In „Alles wieder anders - Fotografien aus der Zeit des Strukturwandels“ sind rund 400 Bilder aus den vergangenen 40 Jahren zu sehen, in denen sich das Ruhrgebiet von einer ehemaligen Industrieregion zu einer modernen Dienstleistungs- und Kulturmetropole gewandelt hat. Es werde deutlich, wie tiefgreifend sich das Revier in dieser Zeit verändert habe und dass vieles nur auf der Oberfläche vom Wandel unberührt erscheine, teilt das Museum mit.

Bild des alten und neuen Ruhrgebiets

Historische Bilder aus dem Ruhrgebiet

„Schwarzes Revier“ vom Journalisten und Schriftsteller Heinrich Hauser ist 1928 auf einer 6.000 Kilometer langen Autofahrt durch das Ruhrgebiet entstanden und liefert Beobachtungen und Bilder aus der bis dahin kaum bekannten Region. Als vollständige Ausstellung ist „Schwarzes Revier“ im Ruhr Museum zum ersten Mal zu sehen. Es sollen auch bisher nicht veröffentlichte oder kaum bekannte Fotografien gezeigt werden.

Zusammen zeigten beide Ausstellungen das wechselhafte und spannungsreiche Bild des alten und neuen Ruhrgebiets, teilt das Museum mit. Sie sind bis zum 16. Januar 2011 zu sehen und Teil des Kulturhauptstadtjahres. Die Ausstellungen sind täglich von 10 bis 19 Uhr geöffnet. (dapd)

DerWesten

Kommentare
27.09.2010
20:15
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Aus dem Ressort
Partygäste beißen bei Räumung Essener Polizisten
Ruhestörung
Mehr als 20 Streifenwagen fuhren Sonntagabend zu einer Fete, die völlig aus dem Ruder gelaufen war. Vier Beamte wurden bei dem Einsatz verletzt.
Claude Lanzmann zeigt Monumentalwerk „Shoa“ in der Lichtburg
Shoa
Ein Film, der eine Zumutung sein soll: Claude Lanzmann war "stolz" und glücklich, „Shoa“ in der Essener Lichtburg in voller Länge zeigen zu können.
Seltene Wasserralle stört Essener Millionenprojekt
Blockade-Tier
Wo die Emschergenossenschaft einen millionenschweren Umbau am Borbecker Mühlenbach plant, leben Wasserrallen. Der geschützte Vogel wird umgesiedelt.
Straßenräuber überfallen einen hilfsbereiten Passanten
Straßenräuber
Zwei Unbekannte haben am Bahnhof Essen Steele-Ost einen 32-Jährigen nach einer Zigarette gefragt, nur um ihn abzulenken und ihm das Handy zu rauben.
Autofahrer erfasst 18-Jährigen in Essen und flüchtet
Fahrerflucht
Zeugen gesucht: Ein Fußgänger ist in der Essener Innenstadt von einem Auto erfasst und auf den Grünstreifen geschleudert worden. Der Fahrer flüchtete.
Fotos und Videos
SF Niederwenigern gewinnt
Bildgalerie
Hallenfußball
KG Gemütlichkeit feiert
Bildgalerie
Gala-Sitzung
Närrisches Treiben
Bildgalerie
Kinderkarneval
Treffen der Kindertollitäten
Bildgalerie
Karneval
article
3755142
So wandelt sich das Revier
So wandelt sich das Revier
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/essen/so-wandelt-sich-das-revier-id3755142.html
2010-09-24 16:51
Essen