Das aktuelle Wetter Essen 7°C
Fotoausstellung

So wandelt sich das Revier

24.09.2010 | 16:51 Uhr
Über 500 Bilder gibt es in den beiden Sonderausstellungen im Ruhrmuseum zu sehen. Foto: Klaus Micke

Essen. Zwei Fotoausstellungen im Ruhrmuseum zeigen ab Montag den Wandel des Ruhrgebiets im vergangenen Jahrhundert. Über 500 Fotos zeigen das Leben im Revier zwischen Zeche und Siedlung.

So sah’s damals aus im Ruhrgebiet: Graue Siedlungen, Kumpels mit Ruß im Gesicht, Hochöfen mit ihrer kühlen Ästhetik. Eine Doppelausstellung im Ruhrmuseum zeigt jetzt einen Rückblick auf die alten Zeiten des Potts. In „Alles wieder anders - Fotografien aus der Zeit des Strukturwandels“ sind rund 400 Bilder aus den vergangenen 40 Jahren zu sehen, in denen sich das Ruhrgebiet von einer ehemaligen Industrieregion zu einer modernen Dienstleistungs- und Kulturmetropole gewandelt hat. Es werde deutlich, wie tiefgreifend sich das Revier in dieser Zeit verändert habe und dass vieles nur auf der Oberfläche vom Wandel unberührt erscheine, teilt das Museum mit.

Bild des alten und neuen Ruhrgebiets

Historische Bilder aus dem Ruhrgebiet

„Schwarzes Revier“ vom Journalisten und Schriftsteller Heinrich Hauser ist 1928 auf einer 6.000 Kilometer langen Autofahrt durch das Ruhrgebiet entstanden und liefert Beobachtungen und Bilder aus der bis dahin kaum bekannten Region. Als vollständige Ausstellung ist „Schwarzes Revier“ im Ruhr Museum zum ersten Mal zu sehen. Es sollen auch bisher nicht veröffentlichte oder kaum bekannte Fotografien gezeigt werden.

Zusammen zeigten beide Ausstellungen das wechselhafte und spannungsreiche Bild des alten und neuen Ruhrgebiets, teilt das Museum mit. Sie sind bis zum 16. Januar 2011 zu sehen und Teil des Kulturhauptstadtjahres. Die Ausstellungen sind täglich von 10 bis 19 Uhr geöffnet. (dapd)

DerWesten

Kommentare
27.09.2010
20:15
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Funktionen
Aus dem Ressort
Spielabbruch in der E-Jugend: Verein akzeptiert Strafe nicht
Fußball
Nach dem eskalierten E-Jugendspiel zwischen dem FC Karnap und der DJK Dellwig will die DJK Einspruch gegen das Urteil der Spruchjugendkammer einlegen.
Tierschutzverein Essen kündigt Vertrag mit der Stadt
Tierschutz
Vergeblich forderte der Essener Tierschutzverein mehr städtische Mittel. Nun soll sich die Stadt selbst um Fundtiere kümmern – das sei ihre Pflicht.
Brüder sollen 500 Kilogramm Heroin geschmuggelt haben
Prozessauftakt
Laut Anklage gehörten zwei Essener zu den größten Drogenschmugglern Deutschlands. Aus dem Irak wurde eine halbe Tonne Heroin nach Essen geliefert.
Christliches Flüchtlingspaar aus dem Iran darf bleiben
Kirchenasyl
Nach acht Monaten im Weigle-Haus dürfen der Mann und die Frau, die in der Heimat verfolgt wurden, dauerhaft in Essen wohnen. Drohende Abschiebung...
Bald nur noch ein Bild an der Wand
Polizeipräsidentin
Stephania Fischer-Weinsziehr hat am 31. März ihren letzten Tag als Chefin der Behörde an der Büscherstraße.
article
3755142
So wandelt sich das Revier
So wandelt sich das Revier
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/essen/so-wandelt-sich-das-revier-id3755142.html
2010-09-24 16:51
Essen