„Sind Religionen gefährlich?“

Stadtmitte..  „Sind Religionen gefährlich?“ fragt Rolf Schieder aus Berlin in einem Vortrag, zu der die Gesellschaft der Freunde und Förderer der Marktkirche am Dienstag, 27. Januar, einlädt: um 18 Uhr in die Marktkirche, Markt 2/Porschekanzel.

Rolf Schieder, Professor für Praktische Theologie und Religionspädagogik an der Berliner Humboldt-Universität, ist seit 2005 auch Mitglied der Synode der Evangelischen Kirche in Berlin-Brandenburg schlesische Oberlausitz. Im Jahr 2008 erschien sein Buch „Sind Religionen gefährlich?“, das der Veranstaltung den Titel gab (2., erweiterte Auflage 2011); weitere Veröffentlichungen sind unter anderem „Civil Religion. Die religiöse Dimension politischer Kultur“ (1987) und „Wie viel Religion verträgt Deutschland?“ (2001, Edition Suhrkamp).

Rolf Schieder hat sich in seiner Arbeit stark von Michel Foucaults Spätwerk zum Verhältnis von Wissen, Macht, Pastoralmacht und dem Willen zur Wahrheit bestimmen lassen. Seit rund 25 Jahren beschäftigt er sich insbesondere auch mit religionspolitischen Fragen. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE