Sechs Menschen müssen nach Wohnungsbrand ins Krankenhaus

Die Feuerwehr Essen
Die Feuerwehr Essen
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
In einer Wohnung in Essen hat es am Dienstag gebrannt. Sechs Bewohner kamen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. Eine Katze starb.

Essen.. Aus bislang ungeklärter Ursache ist am Dienstagvormittag gegen 10.40 Uhr an der Portendieckstraße in Essen-Schonnebeck ein Feuer in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses ausgebrochen. Als die ersten Einsatzkräfte an der Portendieckstraße eintrafen drangen dichte Rauchschwaden und Flammen aus den Fenstern im zweiten Obergeschoss. Die Bewohner des Hauses flüchteten zuvor selbst aus dem Gebäude.

Sechs Personen mussten wegen des Verdachts auf Rauchgasvergiftung vom Rettungsdienst und Notärzten behandelt und ins Krankenhaus gebracht werden. Ein Mann erlitt leichte Brandverletzungen. Die Feuerwehrleute retteten einen Hund und eine Katze aus dem Gebäude. Außerdem fanden die Einsatzkräfte eine tote Katze im Brandrauch.

Die Polizei Essen ermittelt nun zur Brandursache.