Schwimmzentrum Rüttenscheid muss nach Defekt schließen

Auf Hochbetrieb im Sportbecken hofft das Schwimmzentrum Rüttenscheid auch an diesem Samstag: Dann soll dort eine Talent-sichtung für junge Triathleten stattfinden – wenn die Wasseraufbereitung bis dahin wieder einwandfrei läuft.
Auf Hochbetrieb im Sportbecken hofft das Schwimmzentrum Rüttenscheid auch an diesem Samstag: Dann soll dort eine Talent-sichtung für junge Triathleten stattfinden – wenn die Wasseraufbereitung bis dahin wieder einwandfrei läuft.
Foto: FUNKE Foto Services
Das Schwimmzentrum Rüttenscheid musste am Freitagmorgen schließen und Badegäste nach Hause schicken: Die Wasseraufbereitungsanlage ist defekt.

Essen.. Das Rüttenscheider Schwimmzentrum ist seit Freitagmorgen wegen eines technischen Defekts geschlossen: „Die Wasseraufbereitung funktioniert nicht einwandfrei, deswegen haben wir die Badegäste vorsorglich nach Hause geschickt“, erklärt Badbetriebsleiter Christian Radloff.

Das Schwimmbad hatte am Freitag zunächst wie üblich um 6.30 Uhr geöffnet und war – auch Dank des Warmbadetages – gut besucht. Als der technische Defekt auffiel, hoffte das Bad-Team zunächst, diesen rasch beheben zu können. Es zeigte sich, dass eine Steuereinheit in Wasseraufbereitung nicht korrekt lief. Ein Fehler, den man kurzzeitig überbrücken könne, so Radloff. „Wir haben das bis zum Äußersten ausgereizt, ohne aber ein Risiko für die Badegäste einzugehen.“ Er könne nicht verantworten, dass die Wasserqualität womöglich nicht einwandfrei sein. Als klar war, dass die Reparaturarbeiten länger dauern könnten, setzte Radloff darum einen Mitarbeiter an die Kasse, der alle neu eintreffenden Badegäste wieder nach Hause schickte. Eine Durchsage habe es nicht gegeben: „Die Leute in den Becken haben wir ruhig ausschwimmen lassen.“ So hat man eine Panik unter den Gästen vermieden. Eine Gefahr für die Gesundheit habe zu keiner Zeit bestanden.

Inzwischen haben Radloff und seine Mitarbeiter herausgefunden, dass ein gravierender Computerfehler die Panne bei der Wasseraufbereitung verursacht hat. Man müsse nun ein Bauteil in der Elektronik ersetzen. Obwohl mit Hochdruck an der Reparatur gearbeitet wurde, konnte das Schwimmzentrum allerdings auch am Samstag nicht öffnen. Es bleibt während des gesamten Wochenendes für den öffentlichen Badebetrieb geschlossen. Da Montag immer Ruhetag ist, können Badegäste frühestens am Dienstag ab 6.30 Uhr dort wieder ihre Bahnen ziehen. Die Verantwortlichen raten aber, auch dann vorher anzurufen: Tel. 0201 43 87 130.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE