Schwimmfest im Grugabad mit Kiki Caron

23. Mai 1965:.  Das Grugabad zieht Schwimm-Prominenz an: So kann der SV Steele 11 für sein internationales Schwimmfest die Französin Kiki Caron gewinnen. Die 17-Jährige hat bereits Olympisches Silber gewonnen und geht den Auftritt in Essen gelassen an. Über 100 m Rücken schwimmt sie 1:11,5 min – für sie quasi eine „Trainingszeit“, schreibt die WAZ. Für die Gastgeber fällt der sportliche Teil mäßig aus: Die Teams aus Paris und Marseille gewinnen 13 von 18 Wettbewerben. Trotzdem könne man von einem gelungenen Testfall sprechen, denn die Badegäste hätten das 50 m-Becken gern den Athleten überlassen.