Das aktuelle Wetter Essen 14°C
Essen

Schurenbach bald im neuen Bett

21.01.2015 | 00:10 Uhr

Essener Norden. Die Emschergenossenschaft hat im neuen Jahr viel vor auf Essener Stadtgebiet. Ein Schwerpunkt liegt im Bereich des Schwarzbach-Systems, zu dem unter anderem der Katernberger Bach und der Schurenbach gehören.

Am Schurenbach hat die Emschergenossenschaft den Bau des neuen unterirdischen Reinwasserkanals im Hegerkamp und in der Heßlerstraße abgeschlossen. Auch der Vortrieb unterhalb der Autobahn A 42 bis zum Fuße der Schurenbachhalde ist beendet. Im Unterlauf des Schurenbachs baut die Emschergenossenschaft derzeit einen 210 Meter langen Kanal im geschlossenen Vortriebsverfahren. Davon sind bislang 100 Meter geschafft.

Die vorbereitenden Arbeiten, um den „sauberen“ Schurenbach später an der Oberfläche fließen zu lassen, sind südlich der Halde abgeschlossen: Die künftige Baufläche ist hergerichtet, Rodungen wurden vorgenommen, Baustraßen erstellt. Die Modellierung der neuen Trasse des dann offen fließenden Schurenbachs beginnt nach derzeitiger Planung im Frühjahr. Momentan wird noch die Brücke am Fuß der Schurenbachhalde mit Anschluss an die vorhandene Aufgangstreppe errichtet. Im September sollen alle Maßnahmen am Schurenbach abgeschlossen werden. Dann kann die Emschergenossenschaft das neue Gewässer in Betrieb nehmen.

Am Katernberger Bach sind zwischen der Katernberger Moschee an der Schalker Straße und der Altenessener Straße, nahe der A42-Anschlussstelle Gelsenkirchen-Heßler, im vergangenen Jahr 900 Meter Rohre – Durchmesser zwischen 2 und 2,20 Metern – unterirdisch vorangetrieben worden. Diese Kanalbaumaßnahme bildet den ersten von zwei Bauabschnitten. Im Rahmen des zweiten Bauabschnittes wird eine Regenwasserbehandlungsanlage gebaut sowie der Oberlauf des Katernberger Bachs im Bereich des EG-Pumpwerks Schonnebeck vom Schmutzwasser befreit. Auch hier wird ein neuer Abwasserkanal gebaut – eine Art „unterirdischer Zwilling“ des Gewässers, der den Schmutz unter die Erde verbannen soll.

Die Maßnahmen für den ersten Bauabschnitt werden nach derzeitigem Stand wie geplant bis Mitte Juli 2015 abgeschlossen sein.

Bevor die Arbeiten im 2. Bauabschnitt beginnen können, muss zunächst ein so genanntes Grundwasserersatzsystem geschaffen werden. Messungen hatten ergeben, dass durch den unterirdischen Kanalbau das Grundwasser steigen würde. Um das zu verhindern, plant die Emschergenossenchaft zurzeit diese Drainage.

Die Umgestaltung des Katernberger Bachs im sogenannten „Grünzug“ beginnt daher voraussichtlich Ende 2016.

Dietmar Mauer

Kommentare
20.04.2015
13:44
Schurenbach bald im neuen Bett
von Sturmvogel61 | #1

Sehr geehrte Damen und Herren,

zum Thema "Schurenbach bald im neuen Bett" kann ich nur folgendes schreiben. Warum gibt man sich so große Mühe den...
Weiterlesen

Funktionen
Fotos und Videos
Zeitreise mit den Beatles
Bildgalerie
Grugahalle
Hundeschwimmen im Grugabad
Bildgalerie
Hundeschwimmen
Große Show und großer Schmerz
Video
Extreme Jobs
article
10258336
Schurenbach bald im neuen Bett
Schurenbach bald im neuen Bett
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/essen/schurenbach-bald-im-neuen-bett-aimp-id10258336.html
2015-01-21 00:10
Essen