Das aktuelle Wetter Essen 2°C
Essen

Schüttes „Frauen“ im Folkwang

20.12.2012 | 00:09 Uhr
Schüttes „Frauen“ im Folkwang

Der „Farbenrausch“ ist noch in vollem Gange, da legt das Museum Folkwang bereits die Pläne für 2013 vor. Statt der Kunst der Klassischen Moderne liegt im nächsten Jahr der Schwerpunkt auf Fotografie und Gegenwartskunst. Die Große Halle wird dabei zum Hauptschauplatz eines Ausstellungsprogrammes, das im März mit Bildern über die Auswirkungen des arabischen Frühlings beginnt („Kairo. Offene Stadt)“ und das mit einer Schütte-Schau ab September endet (Thomas Schütte – Frauen), bis 12. Januar 2014.

Der neue, im Januar antretende Museumschef Tobia Bezzola kann sich dabei auf ein gut vorbereitetes Jahres-Programm stützen. Parallel zur „Kairo-Ausstellung“ öffnet in der Großen Halle die Ausstellung „Blumenfeld Studio“ mit Porträt- und Modefotografien aus dem Golden Age der US-amerikanischen Magazine. Ab 1. Juni heißt es dann: „Nur was nicht ist ist möglich“. Die Positionen zeitgenössischer Malerei aus Deutschland sind aber nur knapp einen Monat zu sehen. Dann wird die Große Halle wieder Bühne für das Kooperationsprojekt mit der Ruhrtriennale, die die Performance-Kunst 2012 erstmals ins Folkwang holte. Mit Thomas Schüttes „Frauen“ huldigt das Museum ab 21. September einer der zentralen Werkgruppen des bedeutendsten Bildhauers seiner Generation. Das Plakat Museum, die Sammlungen der Grafik und Fotografie planen außerdem eine Ausstellung zum Thema „Kleiden – Verkleiden“, feiern Plakatkünstler wie Hans Hillmann und Volker Notz und zeigen „Die Engel von Paul Klee“.



Empfehlen
Themenseiten
Lesen Sie auch
Kommentare
Kommentare
autoimport
Umfrage
Die Verbraucherzentrale Essen hat den Energieversorger RWE aufgefordert, den Stromtarif in der Grundversorgung rasch zu senken. Es gebe angesichts der Preisentwicklung am Strommarkt keinen Grund, eine Preissenkung hinauszuzögern. Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, Ihren Stromanbieter zu wechseln?

Die Verbraucherzentrale Essen hat den Energieversorger RWE aufgefordert, den Stromtarif in der Grundversorgung rasch zu senken. Es gebe angesichts der Preisentwicklung am Strommarkt keinen Grund, eine Preissenkung hinauszuzögern. Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, Ihren Stromanbieter zu wechseln?

 
Aus dem Ressort
Schleier-Verbot an Grundschule - viel Zuspruch für Rektorin
Integration
Das Niqab-Verbot an einer Essener Grundschule schlägt hohe Wellen. 96 Prozent der Schüler stammen aus Einwandererfamilien, die Schule gilt als Musterbeispiel für eine erfolgreiche Integrationspolitik. Doch Toleranz hat auch hier Grenzen. Die resolute Rektorin erfährt viel Zustimmung.
Unbekannte stehlen RWE-Fans neues Riesengraffiti
Rot-Weiss Essen
Über 37 Meter Plane hinweg erstreckte sich der Schriftzug: "Westtribüne Rot-Weiss Essen" hatte ein Graffiti-Künstler im Auftrag der Arbeitsgemeinschaft Westtribüne aufgesprüht, dazu Essener Wahrzeichen. Am Sonntag hatten die RWE-Fans das Graffiti angebracht. Seit Freitagmorgen ist es verschwunden.
Fitness-Studio im Essener Opti-Park in der Insolvenz
Wirtschaft
Die 45 Mitarbeiter hatten es schon länger befürchtet, nun musste "City Fitness Essen" Insolvenz anmelden. Das im Opti-Gewerbepark neben dem Asylheim gelegene Studio bleibt aber vorerst geöffnet. Der Noteinrichtung will der Insolvenzverwalter keinesfalls die Verantwortung zuschieben.
Baldeneysee abgesenkt – Angler retteten tausende Fische
Baldeneysee
Zwischen Montag und Donnerstagmorgen senkte der Ruhrverband den Wasserstand des Baldeneysees um 75 Zentimeter ab. Eine Folge: Im Naturschutzgebiet Heisinger Aue saßen tausende Fische auf engstem Raum fest, konnten nicht mehr zurück in die Ruhr schwimmen.
Kripo ermittelt nach Brand in verlassener Hütte in Essen
Feuer
In einer verlassenen Hütte auf einem Gartengrundstück am Bahndamm in Essen-Frohnhausen brannte es am Donnerstagnachmittag. Wie es zu dem Feuer kommen konnte, ist bislang noch unklar. Die Beamten des Kriminalkommissariats 11 der Polizei Essen ermitteln nun zur Brandursache.