Schnelle Informationen zur Essener Geschichte

„Schnelle Informationen, ein übersichtliches Netzwerk und ein sachkundiger Einsatz von Daten, Fakten und Karten“, insgesamt „eine neue Art von Zugriff auf die Essener Geschichte“, verspricht die Stadt, die Einzelheiten zum Historischen Portal, wie etwa die Webadresse, an kommenden Freitag mitteilen will.

Als Sponsor für das Projekt tritt übrigens die Geno-Bank auf. Die Bereitstellung der Server-Kapazitäten und die technische Pflege der Webseite obliegt der Stadt.