Das aktuelle Wetter Essen 8°C
Transport

Schiffsverkehr im Essener Stadthafen bleibt lahmgelegt

14.02.2012 | 20:30 Uhr
Weil der Rhein-Herne-Kanal zugefroren ist, liegt der Schiffsverkehr im Stadthafen in Essen lahm.Foto: Foto: Klaus Micke

Essen.   Seit sechs Tagen liegt der Schiffsverkehr im Essener Stadthafen wegen des Dauerfrostes lahm - das Ende der Sperrung ist noch unklar. Die massive Eisschicht, die sich über den Kanal gelegt hat, ist zu dick für die Schiffe.

Gespenstische Ruhe liegt über dem Stadthafen am Rhein-Herne-Kanal . Normalerweise herrscht hier in den Vormittagsstunden reger Betrieb, Binnenschiffe werden be- und entladen, bevor wieder abgelegt wird – immer auf dem Weg zum nächsten Hafen. In einem Jahr werden hier circa eine Million Tonnen verschifft.

Seit vergangenen Freitag sind die Schleusen nun geschlossen. Von einer Plattform aus bietet sich ein unwirklicher Panoramablick über das verwaiste Hafengebiet. Eine massive Eisschicht hat sich über den Kanal gelegt – zu dick für die Schiffe, um die Fahrrinnen passieren zu können. Zwar läuft der Lkw- und Eisenbahnverkehr normal weiter, doch auf dem Wasser steht alles still.

Auf dem Eis haben sich großflächig Pfützen vom Regen gebildet, nur eine Fähre der Weißen Flotte für touristische Rundfahrten liegt wie gewöhnlich vor Anker. Einen Steinwurf entfernt liegt der Stadthafen Bottrop, wo ein Matrose seelenruhig ein Schiff säubert. Sonst findet er selten die Zeit dazu.

Eisbrecher im Dauereinsatz

Auch für heute hat das Wasser- und Schifffahrtsamt Duisburg-Meiderich den Kanal gesperrt. Wie lange der Schiffsverkehr noch lahm liegt, ist unklar. „Das hängt allein vom Wetter ab. In den nächsten Tagen sehen wir weiter“, sagt Hafenleiter Ralf Fink. Dabei waren die Eisbrecher in den vergangenen Tagen im Dauereinsatz – vergeblich. Für die Schiffer heißt das derweil: Abwarten und Tee trinken, auch wenn jeder verlorene Tag für die Reedereien finanzielle Einbußen bedeutet.

„Wenn der Betrieb wieder aufgenommen wird, müssen wir uns ranhalten“, so Fink. „Da werden einige Überstunden anfallen.“ Denn die Waren müssten verladen und die zeitlichen Verschiebungen wieder eingeholt werden.

Minutiös planen ließe sich der Ablauf aber auch bei Normalbetrieb nicht, erklärt Fink. „An manchen Tagen liegt hier kein einziges Schiff, und dann wollen fünf gleichzeitig anlegen.“ Deshalb mache er sich auch nicht all zu viele Gedanken um den Kälteeinbruch: „Wir sind hier Improvisation gewohnt.“

Eis auf dem Baldeneysee

Kristin Dowe



Kommentare
Aus dem Ressort
Freie Fahrt zur A 40 - Stadt und Tüv Nord legen Streit bei
A 40
Dem Bau der geplanten Erschließungsstraße zur A 40 über das ehemalige DMT-Gelände im Besitz des Tüv steht nichts mehr im Wege. Die Stadt wird den notwendigen Geländestreifen kaufen. Eine Enteignung des Tüv ist vom Tisch.
Mord an Madeleine W. - Angeklagter Stiefvater ist Psychopath
Prozess
Dem Mann, der seine Stieftochter, Madeleine W., umgebracht und in seinem Kleingarten einbetoniert haben soll, bescheinigt die psychiatrische Gutachterin vor dem Landgericht Essen „psychopathische Züge“. Er manipuliere und kontrolliere sein Umfeld, denke immer nur an eigene Interessen.
Mängel auf frisch sanierter Alfredstraße werden behoben
Stau
Seit Anfang der Woche herrscht auf der Alfredstraße vor allem im Berufsverkehr schon wieder Stillstand: Die einspurigen Sperrungen zwischen Krawehlstraße und A52-Auffahrt sind notwendig, um Mängel nachzubessern. Die Schäden wurden während der 2,9 Millionen Euro teuren Sanierung 2013 verursacht.
Radfahrerin schwer verletzt – Polizei Essen sucht Zeugen
Unfall
Eine Radfahrerin wurde am Mittwochmorgen bei einem Verkehrsunfall in Essen-Rüttenscheid schwer verletzt. Laut bisherigen Erkenntnissen der Polizei stieß die 54-jährige Frau mit dem Wagen eines Autofahrers (67) zusammen. Die Ermittler des Verkehrskommissariats 1 bitten um Zeugenhinweise.
Fahrerin (75) gerät aus ungeklärter Ursache in Gegenverkehr
Unfall
Zu einem Verkehrsunfall kam es am Dienstagabend auf der Straße Lelei in Essen-Heisingen. Dort geriet eine 75-jährige Fahrerin mit ihrem Auto aus bislang ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr. Bei dem Unfall wurden insgesamt vier Personen verletzt, drei mussten ins Krankenhaus.
Umfrage
Die AOK hat die Qualität von Operationen in Krankenhäusern bewertet – und dabei auch Essener Häuser unter die Lupe genommen. Wie wählen Sie ein Krankenhaus aus, wenn Sie operiert werden müssen?

Die AOK hat die Qualität von Operationen in Krankenhäusern bewertet – und dabei auch Essener Häuser unter die Lupe genommen. Wie wählen Sie ein Krankenhaus aus, wenn Sie operiert werden müssen?

 
Fotos und Videos
Heimspiel in der Lichtburg in Essen.
Bildgalerie
Richtig Fremdgehen
Frauen und Autos bei Motor Show
Bildgalerie
Hostessen
Von Kettwig bis Kupferdreh
Bildgalerie
Luftbilder
Komm auf Tour
Video
Video