Das aktuelle Wetter Essen 5°C
Ehrliche Finderin

Sarah (7) findet „Schatz“ in der Ruhr in Essen - Polizei vermutet Diebesgut

15.02.2013 | 14:22 Uhr
Sarah (7) findet „Schatz“ in der Ruhr in Essen - Polizei vermutet Diebesgut
Die siebenjährige Sarah mit einem ihrer Fundstücke vom Ruhrufer.Foto: Polizei

Essen.   Es glitzert etwas im Wasser - und da schaut die siebenjährige Sarah am Ruhrufer genauer hin. Sie findet: einen „Schatz“, dutzende Uhren, Schmuckstücke, Münzen. Sarah und ihre Mutter alarmieren die Polizei. Die vermutet, dass der Fund aus einer Straftat stammt - und sie lobt das Verhalten des Mädchens als „vorbildlich“.

Am Tag danach steht das Telefon von Anke Gretsch nicht mehr still: Radio Essen, der WDR, die Bild-Zeitung. Alle wollen wissen, was sich da zugetragen hat am Donnerstagnachmittag am Ruhrufer, als Anke Gretsch mit ihrer Tochter Sarah (7) und Hund „Flocke“ am Ruhrufer in Steele wie schon so oft spazieren ging - und als das Mädchen im Schilf einen „Schatz“ fand.

An die Böschung wagt sich Sarah, „das macht sie oft“, sagt die Mutter. Es glitzert etwas im Wasser - und da schaut die Siebenjährige  genauer hin. „Mama, ich habe etwas gefunden“, ruft sie, „da liegen ganz viele Uhren.“ Jetzt schaut auch Anke Gretsch genauer hin. Für Mutter und Tochter beginnt ein "großes Abenteuer". Sie gehen noch einmal nach Hause, holen einen Kescher und fischen in Höhe des Freibads Steele immer mehr Schmuckstücke aus dem Wasser. Perlenketten, eine Münzsammlung, erinnert sich Anke Gretsch.

Sie nehmen die Fundstücke mit nach Hause, waschen sie, und dann ruft Sarah bei der Polizei an. „Das war ihr wichtig, das selbst zu machen“, erzählt die Mutter. Die Polizei lässt nun die Feuerwehr suchen. Sie findet: Sarahs „Schatz“, dutzende Schmuckstücke, Halsbänder, Uhren, Münzen, vermutlich Sammlerstücke. Und vermutlich Strandgut, das aus einer Straftat stammt.

„Besonderer Dank gebührt natürlich der jungen und ehrlichen Finderin“

Polizeisprecher Peter Elke ist voll des Lobes: „Toll“ habe sich Sarah verhalten, „vorbildlich“: Noch weiß die Polizei nicht, wie lange die Fundstücke im Wasser lagen, und vor allem auch nicht, welchen Wert der „Schatz“ hat. Das muss nun ermittelt werden. Ziemlich wahrscheinlich aber erscheint es Sprecher Elke, dass es sich bei den Wertgegenständen um „Einbruchs- oder Diebesgut“ handelt. Die Schmuckstücke lagern nun in der Asservatenkammer der Polizei. Erste mögliche Besitzer haben sich bereits gemeldet. Der Eigentümer des „Schatzes“ war noch nicht darunter. Hinweise nimmt die Polizei unter 0201 / 8290 entgegen.

Der „Schatz“.Foto: Polizei

Der oder die eigentlichen Besitzer der Fundstücke müssten sich dann auch entscheiden, welchen Finderlohn sie dem Mädchen zugestehen wollen. Sollte kein Eigentümer festgestellt werden können, fällt der Fund irgendwann vielleicht an Sarah und ihre Familie. Bis dahin kann sich die Siebenjährige über warme Worte der Polizei freuen: „Besonderer Dank gebührt natürlich der jungen und ehrlichen Finderin.“ Sarah selbst freue sich sehr, dass sich nun so viele Menschen für ihre Geschichte interessieren, berichtet die Mutter voller Stolz auf ihre einzige Tochter. Das Telefon von Anke Gretsch könnte schon bald wieder klingeln.

Stefan Kober



Kommentare
17.02.2013
14:53
Sarah (7) findet „Schatz“ in der Ruhr in Essen - Polizei vermutet Diebesgut
von qiesel | #10

Sperrmüll was da liegt!

16.02.2013
15:34
Sarah (7) wird nun bestimmt "gefunden"
von ibbessen | #9

[off topic]

4 Antworten
Sarah (7) findet „Schatz“ in der Ruhr in Essen - Polizei vermutet Diebesgut
von Alikante | #9-1

[off topic]

Sarah (7) findet „Schatz“ in der Ruhr in Essen - Polizei vermutet Diebesgut
von Bromich | #9-2

Interessant

Sarah (7) findet „Schatz“ in der Ruhr in Essen - Polizei vermutet Diebesgut
von mcihelegiuliano | #9-3

[off topic]

Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #9-4

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

16.02.2013
15:33
Sarah (7) findet „Schatz“ in der Ruhr in Essen - Polizei vermutet Diebesgut
von avalona24 | #8

Es ist schön, dass es heute noch so ehrliche Menschen, wie die kleine Sarah gibt.
Hoffentlich bekommt sie einen Finderlohn oder eine Anerkennung.
Bleibe so ehrlich und lass dich nicht, wenn Du älter wirst,verbiegen.

1 Antwort
Sarah (7) findet „Schatz“ in der Ruhr in Essen - Polizei vermutet Diebesgut
von qiesel | #8-1

[off topic]

16.02.2013
11:04
Sarah (7) findet „Schatz“ in der Ruhr in Essen - Polizei vermutet Diebesgut
von hercules150 | #7

Klasse, liebe Sarah, Hut ab und dabei ist es egal ob es wertvolle Münzen und Schmuck ist oder weniger wertvoll denn das wertvollste bist Du und Deine Ehrlichkeit. Wünsche Dir für Deinen weiteren Lebensweg viel Glück und bleib so ehrlich.

16.02.2013
09:51
Sarah (7) findet „Schatz“ in der Ruhr in Essen - Polizei vermutet Diebesgut
von FranzGerberX | #6

Ganz große Klasse, dass Du so ehrlich warst, Sarah!

16.02.2013
08:37
Sarah (7) findet „Schatz“ in der Ruhr in Essen - Polizei vermutet Diebesgut
von alias-king | #5

Polizei vermutet Diebesgut ? Ach ja?? Ich hätte eher auf den Nibelungenschatz getippt.

1 Antwort
Sarah (7) findet „Schatz“ in der Ruhr in Essen - Polizei vermutet Diebesgut
von qiesel | #5-1

Ist es ja auch.Aber meinen Sie das glaubt einem einer. Sie wissen doch wie die Leute sind.So einen Blödsinn gibt es doch nicht.Nibelungenschatz lol

15.02.2013
22:45
Sarah (7) findet „Schatz“ in der Ruhr in Essen - Polizei vermutet Diebesgut
von KingMH | #4

@mcihelegiuliano

so ist es !

Hut ab !

15.02.2013
18:59
Sarah (7) findet „Schatz“ in der Ruhr in Essen - Polizei vermutet Diebesgut
von Essen_OK | #3

Finderlohn, schön und gut.
Aber was man da so auf dem Bild erkennen kann, sieht eher nach recht billigem Tinnef aus, als nach wertvollem Schmuck oder Münzen.

3 Antworten
Sarah (7) findet „Schatz“ in der Ruhr in Essen - Polizei vermutet Diebesgut
von camou | #3-1

^dummgesabber,

hauptsache sich wieder mal pseudo profiliert.

Sarah (7) findet „Schatz“ in der Ruhr in Essen - Polizei vermutet Diebesgut
von mellow | #3-2

Adlerauge...

Sarah (7) findet „Schatz“ in der Ruhr in Essen - Polizei vermutet Diebesgut
von qiesel | #3-3

Omas alter Schmuck.Heute 2 Euro wert.

15.02.2013
16:16
Sarah (7) findet „Schatz“ in der Ruhr in Essen - Polizei vermutet Diebesgut
von rogerausmh | #2

Super gemacht Sarah.
Pass jetzt schön auf das Du deinen Finderlohn bekommst. Lass dir von niemanden erzählen er würde Dir nicht zustehen.

15.02.2013
15:15
Sarah (7) findet „Schatz“ in der Ruhr in Essen - Polizei vermutet Diebesgut
von mcihelegiuliano | #1

Klasse Sarah-haste super gemacht-lass Dir bloss nicht von unehrerenhaften Menschen einreden die zu Dir sagen:"Ich hätt dat behalten ,ich hab auch mal wat verloren und keiner hat mir dat zurückgegeben".Dann ist man selbst genauso ein Schurke und brauch sich z.B.nicht über einen Politiker oder Banker aufregen, der mal was behalten hat, was ihm gar nicht gehört.
Das was Du gemacht hast, sollte eigentlich selbststverständlich sein für jeden ob arm oder reich

1 Antwort
Sarah (7) findet „Schatz“ in der Ruhr in Essen - Polizei vermutet Diebesgut
von qiesel | #1-1

[off topic]



Aus dem Ressort
Kufen: „Politiker-Eltern zu haben darf kein Nachteil sein“
Interview
OB-Kandidat, CDU-Fraktionschef in Essen und neuerdings auch oberster Kontrolleur der städtischen Tochterunternehmen: Thomas Kufen spricht im Interview über die Aufarbeitung des EBE-Skandals, die Rolle der Politik und neue Regeln wie eine Anzeigepflicht beim „Unterbringen“ von Verwandten.
Baustopp - 600 neue Wohnungen im Essener Süden auf Eis
Entwässerung
Unzureichende Entwässerung: Tritt der von der Bezirksregierung Düsseldorf verordnete Baustopp in Kraft, dürfte in dem betroffenen Gebiet in Rüttenscheid und Bredeney nicht mal mehr ein Dachgeschoss ausgebaut werden, sofern es eine Toilette beinhaltet. Ein Baurechtsexperte schlägt Alarm.
Hooligan würgt Polizisten - Haft wegen versuchten Totschlags
Gewalt
Die Bundespolizei spricht von einer "neuen Qualität der Gewalt": Ein Hooligan aus der Fanszene von Fortuna Düsseldorf hatte einen Beamten am Essener Hauptbahnhof bewusstlos gewürgt. Eine Mordkommission ermittelt. Am Freitag schickte ein Richter den 22 Jahre alten Beschuldigten hinter Gitter.
Schamlose Rabatte für 115.000 Essener
Soziales
Die Teilhabe-Card für arme Menschen soll im kommenden Jahr Realität werden. Mit ersten Vorschlägen beschäftigt sich der Rat der Stadt in seiner kommenden Sitzung
Auf nach Essen! Aktionsbündnis Pro 105 gegründet
Aktionsbündnis
In Oberhausen gründeten Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Vereinen eine Werbekampagne für den Ausbau der Linie 105 nach Essen.
Umfrage
Die Bezirksregierung hat einen Baustopp für Teile Rüttenscheids, Bredeney und Stadtwald erlassen, weil die Entwässerung dieser Gebiete laut Behörde unzureichend ist. Wie beurteilen Sie die Situation?

Die Bezirksregierung hat einen Baustopp für Teile Rüttenscheids, Bredeney und Stadtwald erlassen, weil die Entwässerung dieser Gebiete laut Behörde unzureichend ist. Wie beurteilen Sie die Situation?