Samstagskunst bei Malerei-Talent Evelina Velkaite

Im Rahmen der Reihe Samstagskunst des Bürgervereins Moltkeviertel, bei der Kunsthistoriker Thomas Hensolt jeden Monat andere kulturelle Highlights in Essen und Umgebung vorstellt, geht es morgen, 7. Februar, zu der Malerin Evelina Velkaite, die in Essen und im Umfeld längst keine Unbekannte mehr ist.

Die 1982 in Klaipeda, Litauen, geborene Velkaite studierte zunächst an der Freien Universität der Künste in Essen und schloss im vergangenen Oktober ihr Studium an der Hochschule für Gestaltung und Kunst in Basel ab. Sie gehört zu den aufstrebendsten Talenten in NRW und wurde im vergangenen Jahr mit dem Preis für junge Künstler bei der Großen Kunstausstellung NRW ausgezeichnet. Die 33-Jährige lebt in Basel, pendelt aber häufig nach Essen, wo sie zu den Künstlern der traditionsreichen Galerie Heimeshoff von Roger Schimanski an der Brigittastraße 7 gehört.

Treffpunkt für die Führung am Samstag ist um 14.45 Uhr an der Ecke Brigitta-/Annastraße.