Salon-Thema: Sexuelle Ausbeutung

Der Politische Salon im Café Central im Grillo Theater Essen widmet sich am kommenden Montag, 1. Juni, ab 20 Uhr einem besonders sensiblen Thema: Sexuelle Ausbeutung.

Die Schicksale von ausländischen jungen Frauen, die unter falschen Voraussetzungen nach Deutschland geholt werden und in Bordellen arbeiten müssen, sind keine Fiktion des Fernsehens. Diese Frauen sind doppelt benachteiligt: durch Armut und Perspektivlosigkeit in den Heimatländern und als Opfer sexueller Gewalt. Institutionen wie „Nachtfalter“ in Essen, eine Initiative der Caritas, kümmern sich um die Frauen und bieten Zugänge zu Beratungen und Hilfen.

Online-Sex und pornografische Fotos sind für Kinder ähnlich belastend, wie wenn es zu körperlichen Kontakten käme. Gerade in armen Ländern erwarten manche Eltern von ihren Kindern, auf diese Weise zum Familienbudget beizutragen. Ein Projekt von terre des hommes setzt bei den Kunden an und bietet Lockvögel im Netz an.

Die Expertinnen Tanja Funkenberg (terre des hommes) und Dorothee Thiering (Nachtfalter) werden zu diesen beiden großen Themenkomplexen Montag im Politischen Salon ab 20 Uhr referieren und anschließend Fragen beantworten.