Das aktuelle Wetter Essen 16°C
Ermittlungen

Säurevorfall vor Heiligabend stellt Polizei in Essen weiter vor Rätsel

02.01.2013 | 14:51 Uhr
Säurevorfall vor Heiligabend stellt Polizei in Essen weiter vor Rätsel
Die Polizei steht in dem Fall einer 27-jährigen lebensgefährlich Verletzten noch vor großen Rätseln.Foto: Andreas Bartel

Essen/Gütersloh.   Eine Woche nach einem mysteriösen Säurevorfall ist die Polizei mit ihren Ermittlungen noch nicht recht vorangekommen. Eine 27-Jährige aus Essen hatte vor Heiligabend mit schwersten Verletzungen an der Tür eines ihr Unbekannten in Gütersloh geklingelt. Die Ermittler stehen vor etlichen offenen Fragen.

In der Nacht vor Heiligabend klingelt es an der Tür eines Einfamilienhauses in Gütersloh. Der Hausherr öffnet. Vor der Tür steht eine junge Essenerin, mit Schnittwunden und mit schwersten inneren Verletzungen, die von einer unbekannten Flüssigkeit herrühren. Die 27-Jährige, zwei Tage zuvor von ihrer Familie als vermisst gemeldet, kommt in eine Unfallklinik nach Münster. Im Krankenhaus liegt die Frau noch immer mit lebensbedrohlichen Verletzungen. Viel mehr weiß die Polizei zu den Hintergründen auch über eine Woche nach dem mysteriösen Vorfall noch nicht. Die 27-Jährige ist nicht ansprechbar.

Ermittelt werde in alle Richtungen, sagt Polizeisprecherin Tanja Hagelüken. Offenbar hat die Frau die unbekannte Flüssigkeit oral aufgenommen. Schwerste Verletzungen hat sie unter anderem im Rachenbereich und im Verdauungstrakt. Ob es sich bei der Flüssigkeit um eine Säure oder eine Base handelt - unklar. Ob die 27-Jährige sie sich selbst zugeführt hat oder ob sie ihr gewaltsam verabreicht worden ist - unklar. Somit auch die Frage, ob es sich um einen versuchten Suizid oder um ein Gewaltverbrechen handelt.

Ganz normale Familie

Nach ersten Ermittlungen hat die 27-Jährige mit ihrem Lebensgefährten in Stoppenberg in „ganz normalen Verhältnissen“ gelebt. Die Frau hat einen dreijährigen Sohn, der bei seinem Vater lebt. Es habe sich um eine ganz normale Familie ohne jede Auffälligkeiten gehandelt, sagt Sprecherin Hagelüken. Gegen den Lebensgefährten gebe es keinen Tatverdacht. Einzig die Anhörung des Opfers dürfte Klarheit in dem Fall bringen, heißt es seitens der Polizei: „Noch ist alles offen.“

Stefan Kober



Aus dem Ressort
EBE stolpern in Richtung Neuanfang
Entsorgungsbetriebe
Der vorzeitige Rücktritt von Interimsgeschäftsführer Jochen Sander wirft Fragen auf: Wer will den Job in der Chefetage eigentlich noch übernehmen.
Trennung von Geschäftsführer wird teuer fürs DRK
DRK-Personalie
Das Deutsche Rote Kreuz Essen muss dem gekündigten Geschäftsführer Alfred Scherer noch weitere 15 Monate Gehalt zahlen. Der Gekündigte klagt derzeit vor Gericht gegen seine Entlassung. Eine gütliche Einigung scheint derzeit nicht in Sicht.
Neue Trams bekommen Namen von Stadtteilen
Nahverkehr
Ab Oktober nehmen 27 fabrikneue Straßenbahnen ihren Dienst auf. Die „NF 2“ ist barrierefrei, wird überall im Stadtgebiet unterwegs sein - außer auf der Südstrecke nach Bredeney - und hat als erste Straßenbahn in Essen eine Klima-Anlage. Stadtteile mit Gleis-Anbindung geben die Namen.
RWE spielt in Werden für guten Zweck - Wird Festival verlegt?
Benefizspiel
Fußball-Regionalligist Rot-Weiss läuft am 7. Oktober zu einem Benefizspiel gegen den SC Werden-Heidhausen auf. Der Erlös geht an den Rockförderverein, dessen Pfingst-Open-Air in Werden ein Unwetter böse erwischt hatte.
Bürger über Burger
Ernährung
Zweiter Teil der NRZ-Serie zum Thema gesunde Ernährung. Was denken Essener eigentlich über veganes Essen? Und welche Erfahrungen haben sie möglicherweise bereits damit gemacht? Wir haben acht Passanten nach ihrer Meinung gefragt.
Umfrage
Nun haben auch sich auch Essener Polizisten und Feuerwehrleute Eiswasser über den Kopf geschüttet, einen Clip der Aktion im Internet gepostet und Geld gespendet (siehe Seite 2). Was halten Sie von der „Ice bucket challenge“?

Nun haben auch sich auch Essener Polizisten und Feuerwehrleute Eiswasser über den Kopf geschüttet, einen Clip der Aktion im Internet gepostet und Geld gespendet (siehe Seite 2). Was halten Sie von der „Ice bucket challenge“?

 
Fotos und Videos
Sendung mit der Maus
Bildgalerie
Gerresheimer
Kraft besucht Niederfeldsee
Bildgalerie
Bürgerfest
Tage der offenen Tür
Bildgalerie
Feuerwehr Essen
Aalto öffnet Pforten
Bildgalerie
Kostümverkauf