Das aktuelle Wetter Essen 4°C
Ermittlungen

Säurevorfall vor Heiligabend stellt Polizei in Essen weiter vor Rätsel

02.01.2013 | 14:51 Uhr
Säurevorfall vor Heiligabend stellt Polizei in Essen weiter vor Rätsel
Die Polizei steht in dem Fall einer 27-jährigen lebensgefährlich Verletzten noch vor großen Rätseln.Foto: Andreas Bartel

Essen/Gütersloh.   Eine Woche nach einem mysteriösen Säurevorfall ist die Polizei mit ihren Ermittlungen noch nicht recht vorangekommen. Eine 27-Jährige aus Essen hatte vor Heiligabend mit schwersten Verletzungen an der Tür eines ihr Unbekannten in Gütersloh geklingelt. Die Ermittler stehen vor etlichen offenen Fragen.

In der Nacht vor Heiligabend klingelt es an der Tür eines Einfamilienhauses in Gütersloh. Der Hausherr öffnet. Vor der Tür steht eine junge Essenerin, mit Schnittwunden und mit schwersten inneren Verletzungen, die von einer unbekannten Flüssigkeit herrühren. Die 27-Jährige, zwei Tage zuvor von ihrer Familie als vermisst gemeldet, kommt in eine Unfallklinik nach Münster. Im Krankenhaus liegt die Frau noch immer mit lebensbedrohlichen Verletzungen. Viel mehr weiß die Polizei zu den Hintergründen auch über eine Woche nach dem mysteriösen Vorfall noch nicht. Die 27-Jährige ist nicht ansprechbar.

Ermittelt werde in alle Richtungen, sagt Polizeisprecherin Tanja Hagelüken. Offenbar hat die Frau die unbekannte Flüssigkeit oral aufgenommen. Schwerste Verletzungen hat sie unter anderem im Rachenbereich und im Verdauungstrakt. Ob es sich bei der Flüssigkeit um eine Säure oder eine Base handelt - unklar. Ob die 27-Jährige sie sich selbst zugeführt hat oder ob sie ihr gewaltsam verabreicht worden ist - unklar. Somit auch die Frage, ob es sich um einen versuchten Suizid oder um ein Gewaltverbrechen handelt.

Ganz normale Familie

Nach ersten Ermittlungen hat die 27-Jährige mit ihrem Lebensgefährten in Stoppenberg in „ganz normalen Verhältnissen“ gelebt. Die Frau hat einen dreijährigen Sohn, der bei seinem Vater lebt. Es habe sich um eine ganz normale Familie ohne jede Auffälligkeiten gehandelt, sagt Sprecherin Hagelüken. Gegen den Lebensgefährten gebe es keinen Tatverdacht. Einzig die Anhörung des Opfers dürfte Klarheit in dem Fall bringen, heißt es seitens der Polizei: „Noch ist alles offen.“

Stefan Kober


Umfrage
Die A40 und A52 im Essener Osten sind seit Mittwochabend gesperrt. Dort muss ein alter Bergbauschacht verfüllt werden. Wie reagieren Sie?

Die A40 und A52 im Essener Osten sind seit Mittwochabend gesperrt. Dort muss ein alter Bergbauschacht verfüllt werden. Wie reagieren Sie?

 
Aus dem Ressort
Warum bei der A40-Umleitung ein Verkehrschaos drohen könnte
Autobahnsperrung
Weil Straßen NRW unter der Autobahn 40 in Essen einen alten Bergbauschacht verfüllt, muss der Verkehr durch die Stadt ausweichen. Außerhalb der Ferienzeit fahren täglich 65 000 Fahrzeuge in östliche Richtung über die A40. Wie lange die Umleitung bestehen bleibt, ist vorerst offen.
A40 und A 52 gesperrt - das sind die Umleitungen
Autobahnsperrung
Die A40 und die A52 werden wegen eines Bergbauschachts in Fahrtrichtung Bochum gesperrt. Der Landesbetrieb Straßen NRW empfiehlt, das Dreieck Essen-Ost weiträumig zu umfahren. In Essen werden Umleitungen für Autofahrer ausgeschildert, die A40 oder A52 hier verlassen müssen. Das sind die Umleitungen.
Sicherung des A40-Schachts könnte zwei Wochen dauern
Autobahnsperrung
Der Schacht, der nun die Sperrung der Autobahnen 40 und 52 verursacht, wurde 1840 in den Boden getrieben. Zu seiner Sicherung wird Straßen NRW ein Stahlgerüst auf der Autobahn aufbauen lassen, um zu verhindern, dass Menschen oder Maschinen einbrechen, sollte es zu einem Tagesbruch kommen.
Einbrecher (21) ließ sich in Essener Supermarkt einschließen
Kriminalität
Ein 21-jähriger Einbrecher hat sich offenbar in der Nacht zu Mittwoch in einen Supermarkt in Essen-Holsterhausen einschließen lassen. Doch dann löste die Alarmanlage aus und die Polizei entdeckte den Mann, während er versuchte, sich zwischen Leergut zu verstecken.
Meisterschale Donnerstag in Essen, Trikots zu gewinnen
Bundesliga
Die Meisterschale der Fußball-Bundesliga kommt am Donnerstag im Rahmen der Hermes-Fan-Tour nach Essen. Vorab gibt es handsignierte Trikots und Bälle von Borussia Dortmund und Schalke 04 zu gewinnen.