Saalbau: Dorint scheidet aus – neue Gastronomie

Aus der WAZ vom 18. Februar 1975:.  Für den Essener Saalbau sollen bessere Zeiten beginnen. Der Grundstücksausschuss hat dem Rat empfohlen, den erst im Jahr zuvor geschlossenen Vertrag mit der Dorint-Hotelgesellschaft zu beenden. Danach werde der Seitentrakt umgebaut und renoviert, die gastronomische Verantwortung soll später einer neuen Führung anvertraut werden. An einen Abbruch dieses Seitentrakts beim Bau eines Hotels ist nicht mehr gedacht. Die Ungewissheit über das Schicksal des Saalbaus begann im Dezember 1974 mit dem Konkurs der Gesellschaft, die das Saalbau-Hotel bauen wollte. Die zur gleichen Gruppe gehörende, vom Konkurs jedoch nicht betroffene Dorint-Hotelgesellschaft scheidet in Übereinstimmung mit der Stadt Ende Mai aus. Für eine künftige Bewirtschaftung wollen die angesehenen Essener Gastronomen Tilla Blau (Handelshof) und Leo Imhoff (Burghof, Alter Ritter, Touring-Hotel, Parkhaus Hügel) eine neue Gesellschaft bilden.