Rü-Fest aus dem Krankenhaus dirigiert

Der Feier-Marathon am Wochenende mit einem Programm vom Burgfest in Burgaltendorf bis „Kray or Die“ verlief für die meisten Veranstalter erfreulich: Nach dem Regen am Mittag klarte sich der Himmel auf, die Besucher kamen, es gab keine besonderen Vorfälle – mit einer Ausnahme.

Der Vorsitzende der Interessengemeinschaft Rüttenscheid (IGR), Rolf Krane, landete nach einem unsanften Sturz im Krankenhaus. Dabei fand am Samstag auch das Rü-Fest statt, das von der IGR veranstaltet wird. Für Krane bedeutet das stets einen Großkampftag. Doch der startete in diesem Jahr mit einem Sturz, nachdem Krane unglücklich gestolpert war. Im Krankenhaus wurde festgestellt, dass seine Nase angebrochen ist; er wurde für das gesamte Wochenende stationär aufgenommen. Das wie immer gut besuchte Fest musste aber nicht ganz ohne Rolf Krane auskommen: Per Handy gab er letzte Anweisungen und Tipps und ließ sich über den Verlauf des Festes informieren.