Das aktuelle Wetter Essen 20°C
Polizei

Rucksack-Raub im Hauptbahnhof Essen: Algerier in U-Haft

01.02.2016 | 17:22 Uhr
Rucksack-Raub im Hauptbahnhof Essen: Algerier in U-Haft
Der Hauptbahnhof in Essen.Foto: Knut Vahlensieck / FUNKE Foto Services

Essen.   Ein 20 Jahre alter Algerier hat im Essener Hauptbahnhof einen Rucksack geraubt. Das Opfer und ein Zeuge überwältigten den Mann in einer U-Bahn.

Der Raub eines Rucksacks im Essener Hauptbahnhof endete für einen 20 Jahre alten Algerier in Untersuchungshaft. Wie die Polizei am Montag erklärte, griff der junge Mann am frühen Samstagabend gegen 18.50 Uhr nach einem abgestellten Rucksack. Als der Besitzer (19) dem Dieb nachrannte und seinen Rucksack festhielt, schlug der 20-Jährige nach dem Verfolger und ließ die Beute in einem anschließenden Handgemenge fallen.

Der 20-Jährige sprang in eine haltende U-Bahn an Gleis 3 – verfolgt von dem Opfer und einem Zeugen (32). In der U-Bahn überwältigten die beiden Männer den Täter und führten ihn zurück auf den Bahnsteig, wo sie ihn wenig später der Polizei übergaben.

Laut Polizei fiel der 20-Jährige, der in Willebadessen (Kreis Höxter) gemeldet ist, in der Vergangenheit bereits wegen zahlreicher Eigentumsdelikte auf. In Absprache mit der Essener Staatsanwaltschaft wurde er am Sonntag dem Haftrichter vorgeführt, der Untersuchungshaft anordnete.

Funktionen
Fotos und Videos
Nord-Open-Air
Bildgalerie
Festival
Besuch beim GOP Essen
Bildgalerie
Sommeraktion
Grünes Paradies
Bildgalerie
Offene Gartenpforte
article
11517166
Rucksack-Raub im Hauptbahnhof Essen: Algerier in U-Haft
Rucksack-Raub im Hauptbahnhof Essen: Algerier in U-Haft
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/essen/rucksack-raub-im-hauptbahnhof-essen-algerier-in-u-haft-id11517166.html
2016-02-01 17:22
Polizei, Essen, Flüchtling, Hauptbahnhof, Nordafrikaner, Algerier
Essen