Das aktuelle Wetter Essen 23°C
Unglück

Reit-Unfall - 24-jährige Hattingerin starb im Deilbachtal in Essen an tödlichem Tritt eines Pferdes

22.05.2012 | 17:18 Uhr
Reit-Unfall - 24-jährige Hattingerin starb im Deilbachtal in Essen an tödlichem Tritt eines Pferdes
Archiv-Foto: Ingo Otto

Essen.   Eine 24-jährige Hattingerin ist an den Folgen eines Pferde-Trittes gestorben, so das Ergebnis der rechtsmedizinischen Untersuchung. Damit steht nach Angaben der Polizei fest, dass es sich bei dem Todesfall um ein tragisches Unglück, nicht aber um ein Verbrechen handelt. Die Frau war am Wochenende im Kupferdreher Deilbachtal tot auf einer Wiese gefunden worden.

Die 24-jährige Hattingerin, die am Wochenende im Kupferdreher Deilbachtal tot auf einer Wiese gefunden wurde , ist an den Folgen eines Pferde-Trittes gestorben. Das ergab nach Angaben der Polizei jetzt die rechtsmedizinische Untersuchung.

Damit ist sicher, dass es sich bei diesem Todesfall um ein äußerst tragisches Unglück handelt, nicht ein Verbrechen. Die Polizei hatte mit Beginn der Ermittlungen keine „Hinweise auf ein Fremdverschulden“, so die Behörde. Weitere Einzelheiten des Unglücksfalles wurden nicht bekannt. Die Leiche der Reiterin war am Samstagabend auf einer Wiese am Singscheider Weg gefunden worden.



Kommentare
Aus dem Ressort
Der tiefste Punkt der Stadt liegt in Karnap
100 Orte (87)
Die evangelische Kirche an der Hattramstraße in Karnap liegt nur 26,5 Meter über Normalnull - weiter runter geht’s in Essen nicht. Ein Spaziergang durch ein ebenso reizvolles wie unterschätztes Quartier, in dem allerdings ziemlich rasch die Keller feucht werden.
Räuber schlägt Matratzen-Verkäufer mit Hammer auf den Kopf
Raub
Ein unbekannter Räuber hat in Essen-Rüttenscheid auf den 51-jährigen Verkäufer eines Matratzenmarktes mit einem Hammer eingeschlagen. Dabei wurde der Verkäufer verletzt. Der Täter konnte mit Bargeld, Mobiltelefon und Laptop flüchten. Jetzt sucht die Polizei mit einem Montagebild nach dem Räuber.
Warum das Essener Grugabad eine Mittagspause macht
Freibad
Die Sonne lacht, der Körper schwitzt; jetzt wäre eine Abkühlung im Grugabad genau das Richtige. Problem nur: Auch in den Sommerferien hat Essens größte Badeanstalt über die Mittagszeit geschlossen. Der Grund für die Mittagspause: Zu wenig Besucher stürzen sich ins kühle Nass.
Essen richtet noch im August Plätze für 300 Asylbewerber ein
Asylbewerber
Die Stadt Essen richtet noch im August kurzfristig mehrere Notunterkünfte für 300 Asylbewerber ein: im Opti-Gewerbepark an der Altendorfer Straße, in Bergerhausen und in einem Hotel in der Hachestraße. Die Zeit drängt, denn es werden kommenden Monat weitere Flüchtlinge erwartet.
Kind im Freibad in Lebengefahr – keiner soll geholfen haben
Badeunfall
Badegäste erheben in Essen schwere Vorwürfe: Ein Mädchen (12) soll im Kettwiger Freibad beinahe ertrunken sein, aber geholfen habe niemand, sagen zwei Besucher: „Wir haben sofort mit der Herzdruckmassage begonnen.“ Stadt wertet derzeit das Unfallprotokoll aus.
Umfrage
Die Wälder in Essen sind wegen des Pfingstunwetters immer noch gesperrt – sehr zum Leidwesen vieler Jogger oder Spaziergänger. Wohin weichen Sie aus?

Die Wälder in Essen sind wegen des Pfingstunwetters immer noch gesperrt – sehr zum Leidwesen vieler Jogger oder Spaziergänger. Wohin weichen Sie aus?

 
Fotos und Videos
Rü Genuss Pur
Bildgalerie
Gastronomie
Essens tiefster Punkt
Bildgalerie
100 Orte in Essen