Raubüberfall auf Imbiss – Polizei fahndet mit Phantombild

Die Polizei Essen fahndet nach einem Räuber, der eine Schnellimbiss-Angestellte mit einem Revolver bedrohte.
Die Polizei Essen fahndet nach einem Räuber, der eine Schnellimbiss-Angestellte mit einem Revolver bedrohte.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Ein Räuber hat die Angestellte eines Schnellimbisses in Essen-Frintrop mit einem Revolver bedroht. Die Polizei fahndet mit einem Phantombild.

Essen.. Die Essener Polizei fahndet nach einem Mann, der in einem Schnellimbiss im Stadtteil Frintrop die Angestellte mit einer Waffe bedroht hat. Die Polizei veröffentlichte am Mittwoch ein Phantombild.

Bereits am 4. März versuchte der Mann gegen 21.35 Uhr den Schnellimbiss an der Frintroper Straße zu überfallen. Laut Polizei war der Mann bewaffnet und forderte die Herausgabe von Bargeld: Er bedrohte die Angestellte mit einem kleinen schwarzen Revolver. Der Räuber flüchtete ohne Beute über die Frintroper Straße in Richtung des dortigen Wasserturms.

Der Täter ist circa 25 bis 30 Jahre alt, circa 1,80 Meter groß und leicht korpulent. Er hat ein rundes Gesicht, dunkle Augenfarbe und breite Augenbrauen. Zum Tatzeitpunkt trug er eine schwarze Jacke, eine dunkelblaue Jeans, einen braunen Gürtel und eine schwarze Baseballmütze.

Die Polizei Essen bittet Zeugen, die Angaben zur Identität des Mannes machen können, sich unter der Telefonnummer 0201-8290 zu melden.