Ratsherr verlässt SPD – und kritisiert Vorsitzende Altenkamp

Essen.. Der in Frintrop-Bedingrade gewählte SPD-Ratsherr Peter Lotz hat am Montag nach über 30 Jahren Mitgliedschaft seinen Austritt aus der Partei und der SPD-Ratsfraktion erklärt.

Er begründete dies mit der Politik von Parteichefin Britta Altenkamp. „Mit ihrem Bestreben, das Amt unseres Oberbürgermeisters neu zu besetzen, hat sie nicht nur dem amtierenden OB Reinhard Paß, sondern der gesamten Partei geschadet“, so Lotz in seinem Austrittsschreiben.

Altenkamp habe „einen tiefen Spalt“ in der SPD zu verantworten. Unabhängig vom Ausgang des Mitgliederentscheides ist für mich der Führungsstil der Parteivorsitzenden nicht mehr akzeptabel.“ Lotz kündigte an, sein Ratsmandat zu behalten.