Ratsfrau Julia Kahle-Hausmann tritt bei den Grünen in Essen aus

Julia Kahle-Hausmann.
Julia Kahle-Hausmann.
Foto: WAZ FotoPool
Ratsfrau Julia Kahle-Hausmann wird ihre Partei verlassen. Mit sofortiger Wirkung tritt sie aus dem Kreisverband der Essener Grünen aus. tritt bei den Grünen in Essen aus. Nicht beigelegt ist der Konflikt um die Rückgabe des Ratsmandats. Das will Kahle-Hausmann behalten.

Essen.. Der Streit zwischen den Grünen und ihrem früheren Ratsfraktionsmitglied Julia Kahle-Hausmann ist offiziell beigelegt. Laut Mitteilung beider Seiten konnte vor dem Landesschiedsgericht der nordrhein-westfälischen Landespartei jüngst ein Vergleich erzielt werden. Demnach trat Julia Kahle-Hausmann mit sofortiger Wirkung aus dem Kreisverband Essen aus, während der Vorstand den Ausschlussantrag wegen parteischädigenden Verhaltens zurückzog.

Nicht beigelegt ist der Konflikt um die Rückgabe des Ratsmandats. Kahle-Hausmann hospitiert derzeit in der SPD-Ratsfraktion und soll auch vor dem Schiedsgericht noch einmal betont haben, dass sie an eine Rückgabe ihres auf der Liste der Grünen errungenen Mandats nicht denkt. „Wir halten allerdings weiter an dieser Forderung fest“, sagt Joachim Drell, Geschäftsführer der Essener Grünen, auf Anfrage. Der entsprechende Beschluss einer Mitgliederversammlung der Grünen gelte weiter. Allerdings sei die Lösung dieses Konflikts im Sinne der Grünen nach dem Parteiaustritt unwahrscheinlicher denn je, so Drell.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE