Purple Schulz und die Kunst des Erzählens

„So und nicht anders“ heißt es am Samstag, 31. Januar, ab 19.30 Uhr im Alten Bahnhof Kettwig, wenn der Kölner Songschreiber und Pianist Purple Schulz eine einmalige Mischung aus Pop, Kleinkunst, Liedermacherabend, Comedy und Kabarett anrichtet. „Kindern erzählt man Geschichten zum Einschlafen - Erwachsenen, damit sie aufwachen.“ Dieses Zitat des argentinischen Therapeuten und Autors Jorge Bucay ist das Leitmotiv, mit dem Purple Schulz auf die Bühne geht. Dort entpuppt sich der Musiker als munterer Geschichtenerzähler, bissig-böse, ironisch, aber auch einfühlsam und zutiefst berührend. Dass dabei auch gelacht werden darf, versteht sich bei einer rheinischen Frohnatur wie Purple Schulz von selbst. Dafür sorgt nicht zuletzt Gitarrist „Schrader“ mit seiner mitreißenden Spielfreude . Neben Songs des neuen Albums werden auch Hits der vergangenen Jahrzehnte („Sehnsucht“, „Verliebte Jungs“ u.v.a.) nicht ausgelassen.