Punk und Rock mal vier

Steele..  Anlässlich des Recordstore Days im vergangenen April hatten sich drei Essener Bands und der Mülheimer Elvisimitator El Fisch, auch als Sänger der „Lokalmatadore“ bekannt, zusammen getan und haben eine Vinyl-Single mit vier deutschsprachigen Indie-Popsongs herausgebracht. Am Freitag, 30. Januar, rocken „Reichtum Plakat Erde“, „The Cherrypops“, „Die Zelten!“ und El Fish ab 20 Uhr im Grend Kulturzentrum, Westfalenstraße 311.

Das Universum von „Reichtum Plakat Erde“ umfasst den tragisch-komischen Alltag und seine tief greifenden Erfahrungen: Glück und Verlust, Melancholie und Idealismus, Esprit und Entfremdung gehen originelle, exzentrische Verbindungen ein. Liebeslieder sind eher eine Ausnahme, stattdessen wird kontrovers aber versiert melodiöser Gruppen-Diskurs-Pop mit ausgeklügeltem Deutschrotz angereichert, um – oftmals ironisch gebrochen – Hirn und Humorzentrum des geneigten Hörers mit Gossen-Jargon, Alltags-Lyrik und Hochkultur zu stimulieren.

Hinter „The Cherrypops“ verbergen sich süße wie auch kernige Mädchenstimmen, die Beats voller 60s-Attitüde mit charmant-abstrusen deutschen Texten würzen. Die Songs verschmelzen Powerpop-Verve mit Punkriffs: die berühmten drei Akkorde. Unbekümmert und voller Energie springen die fünf Mädels und Jungs der „Cherrypops“ auf die Achterbahn großer Gefühle, enttäuschter Hoffnungen und absurder Begegnungen, ohne sich dabei allzu ernst zu nehmen.

Hinter „Die Zelten!“ verbirgt sich ein verrücktes Elektro-Postpunk-Duo aus Essen: Andreas Köhne ist neben dem Gesang fürs Schlagwerk sowie für die Elektronik zuständig Michael Göke lässt Stimme und Bass vibrieren. Ansonsten klingt ihre Pressemeldung so, als hätten die beiden zu viel „Terminator geschaut: „Am 12. August 1997 wurde das Skynet aktiviert und damit begann die Regentschaft der Maschinen. In erster Phalanx versklaven Kaffeevollautomaten die Verdurstenden mit immer neuen Repressalien. Ihre Verbündeten, die Kapselmaschinen, führen ein brutales Regiment des Konsumterrors. Das exorbitante Postpunk-Duo ,Die Zelten!’ aus Essen erhebt sich gegen diese Tyrannei der Maschinen.“ Viel Glück dabei!

El Fisch ist seit mehreren Jahren die unumstrittene Nr. 1 unter den deutschsprachigen Punkrock-Elvis-Imitatoren. Mit zahllosen umjubelten Auftritten hat er sich in Deutschland und im befreundeten Ausland eine stetig wachsende Fangemeinde erspielt.

Karten (VVK 8 € + Gebühren, Abendkasse 10 €): www.grend.de