Prominente Essener berichten aus dem Job-Alltag

Foto: WAZ FotoPool

Oberstufenschüler der Vorentlass- und Entlassjahrgänge der Gymnasien und Gesamtschulen in Essen sind eingeladen zu einer prominent besetzten Berufsorientierungs-Veranstaltung, zu der verschiedene Rotary-Clubs und die Bundesagentur für Arbeit einladen. Termine sind Mittwoch, 4. Februar, und Donnerstag, 5. Februar.

Namhafte Persönlichkeiten aus der Essener Wirtschaft, der Politik und Kultur geben Einblicke in ihren Berufsalltag. „Meet the Professionals“ ist die Aktion benannt. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht erforderlich. Sämtliche Vorträge werden im Raum 0900 im Erdgeschoss der Agentur für Arbeit, Berliner Platz, gehalten. Die Veranstaltungsreihe ist ein Gemeinschaftsprojekt des Rotary Clubs Essen-Süd und der Berufsberatung für Abiturienten der Essener Arbeitsagentur, unterstützt von den weiteren fünf Essener Rotary Clubs.

Am Mittwoch, 4. Februar, stehen die Berufsfelder „Wirtschaftswissenschaften“, „Rechtswissenschaften“ sowie „Medizin, Zahnmedizin und Pharmazie“ auf dem Programm. Es sprechen Anwälte aus Essener Kanzleien und Abteilungsleiter von Firmen, die die Bereiche Finanzen/Steuern verantworten. Auch ein Top-Manager des Mineralölkonzerns BP ist vertreten. In der „Medizin“ sprechen Vertreter der großen Essener Kliniken über ihren Alltag als Mediziner.

Am Donnerstag, 5. Februar, widmet sich die Info-Börse den Berufsfeldern „Ingenieurwissenschaften und Architektur“, „Unternehmensberatung, Wirtschaftsprüfung und Finanzen“, sowie „Kultur und Medien“. Es kommen für die Ingenieurwissenschaften Vertreter von Evonik zu Wort, ein Professor für Energiewirtschaft der Uni Duisburg-Essen ist da, und auch Architekten sind eingeladen worden. Aus dem Sektor „Finanzen“ spricht unter anderem der Stadtkämmer der Stadt Essen, Lars-Martin Klieve. Im Bereich „Kultur“ erklärt unter anderem der Leiter des Ruhr-Museums, Theodor Grütter, wie man ein Museum führt. Er spricht dazu mit dem selbstständigen Medienunternehmer Thomas Hüser.

Für den Bereich „Unternehmensberatung, Wirtschaftsprüfung“ haben Repräsentanten von „Ernst & Young“ zugesagt sowie Frank Weßing von der Sparkasse Essen.