Das aktuelle Wetter Essen 2°C
Feuer

Polizei vermutet Brandstiftung auf Essener Bauhof

03.04.2012 | 07:27 Uhr
Funktionen
Wie es zu dem Brand gekommen ist, ist noch unklar. Foto: Mike Filzen

Essen.  Eigentlich wollten sie am Montagabend um kurz nach 21 Uhr nur eine Gartenlaube löschen, doch die ersten Feuerwehrleute am Brandort bestellten rasch Verstärkung: Tatsächlich stand ein Teil des Essener Bauhofs in Flammen.

Immerhin 250 Quadratmeter groß und fünf Meter hoch war die „Gartenlaube“, zu der die Feuerwehr am Montagabend um kurz nach 21 Uhr gerufen wurde - eine etwas ungenaue Beschreibung des Anrufers. Das Feuer war in einer vorwiegend hölzernen Lagerhalle ausgebrochen, auf dem städtischen Bauhof im Essener Nordviertel nahe der Innenstadt. Ein Übergreifen des Feuers auf Nachbargebäude konnten die Einsatzkräfte noch verhindern, die Halle am Reckhammerweg brannte jedoch völlig ab. Ein Totalschaden.

Zweiter Brand ebenfalls gelöscht

Video
Erst brannte nur eine Gartenlaube, dann ein ganzer Teil eines Essener Bauhofes am Reckhammerweg.

Noch während der Löscharbeiten entdeckten aufmerksame Einsatzkräfte in einem etwas entfernt und leer stehenden Gebäude ebenfalls einen Feuerschein. Dort fanden die Feuerwehrleute im zweiten Obergeschoss einen kleinen Brandherd, der schnell gelöscht werden konnte. Sofort nach Bekanntwerden des zweiten Brandherdes ordnete der Einsatzleiter eine umfassende Kontrolle aller Gebäude und Garagen auf dem gesamten Gelände an. Ein weiter Brandherd wurde jedoch nicht gefunden. Die Schadenshöhe ist noch unklar. Bei der Brandursache geht die Kriminalpolizei von Brandstiftung aus.

Kommentare
Aus dem Ressort
Partygäste beißen bei Räumung Essener Polizisten
Ruhestörung
Mehr als 20 Streifenwagen fuhren Sonntagabend zu einer Fete, die völlig aus dem Ruder gelaufen war. Vier Beamte wurden bei dem Einsatz verletzt.
Claude Lanzmann zeigt Monumentalwerk „Shoa“ in der Lichtburg
Shoa
Ein Film, der eine Zumutung sein soll: Claude Lanzmann war "stolz" und glücklich, „Shoa“ in der Essener Lichtburg in voller Länge zeigen zu können.
Seltene Wasserralle stört Essener Millionenprojekt
Blockade-Tier
Wo die Emschergenossenschaft einen millionenschweren Umbau am Borbecker Mühlenbach plant, leben Wasserrallen. Der geschützte Vogel wird umgesiedelt.
Straßenräuber überfallen einen hilfsbereiten Passanten
Straßenräuber
Zwei Unbekannte haben am Bahnhof Essen Steele-Ost einen 32-Jährigen nach einer Zigarette gefragt, nur um ihn abzulenken und ihm das Handy zu rauben.
Autofahrer erfasst 18-Jährigen in Essen und flüchtet
Fahrerflucht
Zeugen gesucht: Ein Fußgänger ist in der Essener Innenstadt von einem Auto erfasst und auf den Grünstreifen geschleudert worden. Der Fahrer flüchtete.
Fotos und Videos
SF Niederwenigern gewinnt
Bildgalerie
Hallenfußball
KG Gemütlichkeit feiert
Bildgalerie
Gala-Sitzung
Närrisches Treiben
Bildgalerie
Kinderkarneval
Treffen der Kindertollitäten
Bildgalerie
Karneval
article
6523949
Polizei vermutet Brandstiftung auf Essener Bauhof
Polizei vermutet Brandstiftung auf Essener Bauhof
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/essen/polizei-vermutet-brandstiftung-auf-essener-bauhof-id6523949.html
2012-04-03 07:27
Feuerwehr,Brand,Kripo,Bauhof,Lagerhalle,Essen
Essen