Das aktuelle Wetter Essen 14°C
Feuer

Polizei vermutet Brandstiftung auf Essener Bauhof

03.04.2012 | 07:27 Uhr
Wie es zu dem Brand gekommen ist, ist noch unklar. Foto: Mike Filzen

Essen.  Eigentlich wollten sie am Montagabend um kurz nach 21 Uhr nur eine Gartenlaube löschen, doch die ersten Feuerwehrleute am Brandort bestellten rasch Verstärkung: Tatsächlich stand ein Teil des Essener Bauhofs in Flammen.

Immerhin 250 Quadratmeter groß und fünf Meter hoch war die „Gartenlaube“, zu der die Feuerwehr am Montagabend um kurz nach 21 Uhr gerufen wurde - eine etwas ungenaue Beschreibung des Anrufers. Das Feuer war in einer vorwiegend hölzernen Lagerhalle ausgebrochen, auf dem städtischen Bauhof im Essener Nordviertel nahe der Innenstadt. Ein Übergreifen des Feuers auf Nachbargebäude konnten die Einsatzkräfte noch verhindern, die Halle am Reckhammerweg brannte jedoch völlig ab. Ein Totalschaden.

Zweiter Brand ebenfalls gelöscht

Video
Erst brannte nur eine Gartenlaube, dann ein ganzer Teil eines Essener Bauhofes am Reckhammerweg.

Noch während der Löscharbeiten entdeckten aufmerksame Einsatzkräfte in einem etwas entfernt und leer stehenden Gebäude ebenfalls einen Feuerschein. Dort fanden die Feuerwehrleute im zweiten Obergeschoss einen kleinen Brandherd, der schnell gelöscht werden konnte. Sofort nach Bekanntwerden des zweiten Brandherdes ordnete der Einsatzleiter eine umfassende Kontrolle aller Gebäude und Garagen auf dem gesamten Gelände an. Ein weiter Brandherd wurde jedoch nicht gefunden. Die Schadenshöhe ist noch unklar. Bei der Brandursache geht die Kriminalpolizei von Brandstiftung aus.


Kommentare
Aus dem Ressort
Türken wählen vier Tage in der Messe Essen ihren Präsidenten
Politik
Wahl-Premiere: Bis zu 215.000 türkische Wahlberechtigte können ab Donnerstag ihre Stimme an vier Tagen in Essen abgeben. Die Stadt rechnet mit bis zum 40.000 Menschen täglich. Die Lage schätzt sie mit Blick auf deutlich größeren Andrang bei Veranstaltungen wie der Motorshow als entspannt ein.
Essen richtet noch im August Plätze für 300 Asylbewerber ein
Asylbewerber
Die Stadt Essen richtet noch im August kurzfristig mehrere Notunterkünfte für 300 Asylbewerber ein: im Opti-Gewerbepark an der Altendorfer Straße, in Bergerhausen und in einem Hotel in der Hachestraße. Die Zeit drängt, denn es werden kommenden Monat weitere Flüchtlinge erwartet.
Kinder machen Kurzurlaub in Altenessen
Ferienprogramm
Im Familienzentrum Vogelnest wird Kindern, die in den Ferien nicht wegfahren, Programm geboten. Der Immobilienkonzern Vivawest unterstützt das Projekt.
EBE transportiert am Sonntag in Essen wieder Sturmholz ab
Sturmfolgen
Bereits zum siebten Mal sind die Mitarbeiter der Entsorgungsbetriebe Essen (EBE) im Sonntagseinsatz, um Sturmholz abzutransportieren. Anwohner der betroffenen Straßen werden gebeten, ihr Auto möglichst weit entfernt zu parken, damit Containerfahrzeuge und Bagger Platz haben.
Falsche Dachdecker betrügen Senioren in Essen
Polizei
Mehrere tausend Euro ergaunerten zwei Männer, die sich als Handwerker ausgaben. Die Trickbetrüger gaben vor, Sturmschäden reparieren zu wollen. Eine Masche, die in Essen bereits mehrfach zum Erfolg führte. Die Polizei sucht nun nach Zeugen und bittet um Hinweise.
Umfrage
Die Wälder in Essen sind wegen des Pfingstunwetters immer noch gesperrt – sehr zum Leidwesen vieler Jogger oder Spaziergänger. Wohin weichen Sie aus?

Die Wälder in Essen sind wegen des Pfingstunwetters immer noch gesperrt – sehr zum Leidwesen vieler Jogger oder Spaziergänger. Wohin weichen Sie aus?

 
Fotos und Videos
Essens tiefster Punkt
Bildgalerie
100 Orte in Essen
Ein Besuch im Stadion
Bildgalerie
WAZ öffnet Pforten
Besuch bei der Feuerwehr Essen
Bildgalerie
WAZ öffnet Pforten