Das aktuelle Wetter Essen 8°C
Feuer

Polizei vermutet Brandstiftung auf Essener Bauhof

03.04.2012 | 07:27 Uhr
Wie es zu dem Brand gekommen ist, ist noch unklar. Foto: Mike Filzen

Essen.  Eigentlich wollten sie am Montagabend um kurz nach 21 Uhr nur eine Gartenlaube löschen, doch die ersten Feuerwehrleute am Brandort bestellten rasch Verstärkung: Tatsächlich stand ein Teil des Essener Bauhofs in Flammen.

Immerhin 250 Quadratmeter groß und fünf Meter hoch war die „Gartenlaube“, zu der die Feuerwehr am Montagabend um kurz nach 21 Uhr gerufen wurde - eine etwas ungenaue Beschreibung des Anrufers. Das Feuer war in einer vorwiegend hölzernen Lagerhalle ausgebrochen, auf dem städtischen Bauhof im Essener Nordviertel nahe der Innenstadt. Ein Übergreifen des Feuers auf Nachbargebäude konnten die Einsatzkräfte noch verhindern, die Halle am Reckhammerweg brannte jedoch völlig ab. Ein Totalschaden.

Zweiter Brand ebenfalls gelöscht

Video
Erst brannte nur eine Gartenlaube, dann ein ganzer Teil eines Essener Bauhofes am Reckhammerweg.

Noch während der Löscharbeiten entdeckten aufmerksame Einsatzkräfte in einem etwas entfernt und leer stehenden Gebäude ebenfalls einen Feuerschein. Dort fanden die Feuerwehrleute im zweiten Obergeschoss einen kleinen Brandherd, der schnell gelöscht werden konnte. Sofort nach Bekanntwerden des zweiten Brandherdes ordnete der Einsatzleiter eine umfassende Kontrolle aller Gebäude und Garagen auf dem gesamten Gelände an. Ein weiter Brandherd wurde jedoch nicht gefunden. Die Schadenshöhe ist noch unklar. Bei der Brandursache geht die Kriminalpolizei von Brandstiftung aus.



Kommentare
Aus dem Ressort
Verspätung und Zugausfälle zwischen Düsseldorf und Duisburg
Bahn
Viele Züge fahren gar nicht, andere haben 100 Minuten Verspätung: Auf der starkbefahrenen Bahnstrecke zwischen Düsseldorf und Duisburg geht am Mittwochmorgen nach einem Personenunfall nichts mehr. Der RE1 wird derzeit umgeleitet, der RE2 und der RE6 fahren nur bis Essen.
Ärger mit Kfz-Zulassungsstelle – Warten auf den Führerschein
Behörden-Ärger
Seit Monaten beschweren sich Bürger über die langen Wartezeiten unzumutbar lange Wartezeiten bei der Kfz-Zulassungsstelle in Essen-Steele. Die Stadt erklärte die Situation mit der schlechten Personal-Lage. Jetzt droht neuer Ärger: Es gibt Beschwerden über die Organisation in der Zulassungsstelle.
Sparzwang - wie die Polizei in Essen ihre Fahrzeuge einspart
Polizei
Reserve gestrichen, Zweiräder reduziert, Pkw-Ausleihe statt fest zugeordnete Wagen: Der Fuhrpark des Essener Präsidiums ist neu aufgestellt. Bis Ende 2015 müssen insgesamt 91 Fahrzeuge weg - 23 stehen aus. „Schief gelaufen ist nichts“, sagt die Polizei, aber auch: „Die schwierigste Phase beginnt.“
Mehr Geld für Flüchtlinge - doch in Essen reicht das nicht
Flüchtlinge
Das Land NRW gibt mehr Geld für Flüchtlinge. Die Stadt Essen darf deshalb im kommenden Jahr 2,1 Millionen Euro mehr erwarten. Doch das reicht bei weitem nicht aus, um die steigenden Kosten für Unterbringung und Betreuung zu decken. Der Applaus für das Hilfspaket fällt deshalb verhalten aus.
Erneut Stillstand bei der S6 - stundenlang Personen im Gleis
Bahn
Fahrgäste der S6 zwischen Essen und Düsseldorf müssen sich diese Woche wieder in Geduld üben: Störungen und Ausfälle verursachten allerdings diesmal nicht die alten Triebwagen oder Weichenstörungen. Am Montag- und Dienstagabend waren stundenlang "Personen im Gleis".
Umfrage
Die Zahl der Einbrüche ist in Essen im ersten Halbjahr 2014 kaum zurückgegangen. Wie schützen Sie ihre Wohnung oder ihr Haus vor Einbrechern?

Die Zahl der Einbrüche ist in Essen im ersten Halbjahr 2014 kaum zurückgegangen. Wie schützen Sie ihre Wohnung oder ihr Haus vor Einbrechern?

 
Fotos und Videos