Das aktuelle Wetter Essen 10°C
Lokalderby

Polizei trennt Fans beim Brisanzspiel RWE gegen RWO

01.03.2014 | 06:14 Uhr
Polizei trennt Fans beim Brisanzspiel RWE gegen RWO
Beim Hinspiel im Niederrheinstadion zündeten Fans iim Gästeblock Pyrotechnik. Am Samstag werden beim Rückspiel zwischen Rot-Weiss Essen und Rot-Weiß Oberhausen zwischen 10.000 und 12.000 Fans in Bergeborbeck erwartet.Foto: Fabian Strauch

Essen/Oberhausen.   Zwischen 10.000 und 12.000 Zuschauer werden am Samstagmittag das Lokalderby zwischen RWE und RWO an der Hafenstraße verfolgen. Die Polizei setzt beim Brisanzspiel auf strikte Fantrennung. Am 8. April überträgt Sport1 das Pokalspiel zwischen Rot-Weiss Essen und dem MSV Duisburg live.

Das Regionalliga-Derby, bei dem am Samstag um 14 Uhr Rot-Weiss Essen und Rot-Weiß Oberhausen an der Hafenstraße aufeinandertreffen, ist traditionell nicht nur sportlich brisant: Vom DFB wurde die Partie als „Brisanzspiel“ eingestuft. Da die gewaltbereiten Fans der Vereine verfeindet sind, setzt die Polizei auf die strikte Trennung beider Lager.

Der von der Bahn eingesetzte Entlastungszug von Oberhausen in die Nachbarstadt hält am S-Bahnhof in Bergeborbeck. „Wir holen die Oberhausener dort ab und bringen sie zum Gäste-Eingang“, erklärt Harald Hagen. Er leitet die Polizeiinspektion Nord und den heutigen Einsatz. Die RWO-Fans werden in Shuttle-Bussen zum Stadion gebracht. Die Einsatzkräfte wollen sie nicht aus den Augen lassen. Hagen rechnet mit 10 000 Besuchern, „bei schönem Wetter können es 12 000 werden“, so Hagen. „Das können die RWO-Fans morgen ja spontan entscheiden, das Stadion liegt ja für sie um die Ecke.“

Pro und Pro
RWO oder RWE - Wer entscheidet das Prestige-Derby für sich?

Derbyfieber in der Fußball-Regionalliga West: Am Samstag steigt an der Essener Hafenstraße das Prestigeduell zwischen Rot-Weiß Oberhausen und...

Ins Visier nimmt die Polizei vor allem die wenigen gewaltbereite und Gewalt suchende n Anhänger. Hooligans aus Oberhausen und Essen hatten sich vor dem Derby immer wieder zu Massenschlägereien verabredet. Von solchen Verabredungen sei der Polizei bislang „nichts bekannt“, so Hagen. Er rechnet aber damit, dass die Gästefans Pyrotechnik ins Stadion schmuggeln wollen. Beim Hinspiel hatten RWE-Fans mehrere bengalische Fackeln im Niederrheinstadion gezündet.

Sport1 überträgt Pokalspiel zwischen RWE und MSV live

Noch brisanter als das Spiel zwischen RWE und RWO wird das Halbfinale im Niederrheinpokal: Am 8. April empfangen die Rot-Weissen den MSV Duisburg, die Partie ist längst ausverkauft. Das K.o.-Spiel der Traditionsvereine wird sogar im Fernsehen zu sehen sein: Sport1 überträgt ab 18.30 Uhr live aus Bergeborbeck.

Philipp Wahl

Kommentare
04.03.2014
15:07
Polizei trennt Fans beim Brisanzspiel RWE gegen RWO
von Frankiboy51 | #5

Waren leider nur 10.007 Zuschauer incl. 2000 Hooligans aus Oberhausen.
Haben uns aber mit der 3. Hz. zurückgehalten.
Wir wollten die dankbare Stimmung...
Weiterlesen

Funktionen
Fotos und Videos
Hunde im Grugabad
Bildgalerie
Tierisch
Therapie auf dem Pferderücken
Video
Carolinenhof
Schlagerfreunde feiern bunt
Bildgalerie
Schlager
Kinder feiern sich
Bildgalerie
Weltkindertag
article
9053632
Polizei trennt Fans beim Brisanzspiel RWE gegen RWO
Polizei trennt Fans beim Brisanzspiel RWE gegen RWO
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/essen/polizei-trennt-fans-beim-brisanzspiel-rwe-gegen-rwo-id9053632.html
2014-03-01 06:14
Essen