Polizei legte Einbrechern das Handwerk

Diverse teure Fahrräder und hochwertige Autofelgen stellte die Polizei bei einer Razzia auf einem Firmengelände an der Carolus-Magnus-Straße in Bergeborbeck sicher. Beamte der Einsatzhundert und des Einbruchskommissariats entdeckten das Diebesgut in zwei in Essen und Holland gestohlenen Mercedes-Transportern. Der Fund war der krönende Abschluss von Ermittlungen gegen zwei 20 und 24 Jahre mutmaßliche Diebe aus Litauen. Die Männer waren tags zuvor festgenommen worden, nachdem ein Zeuge zwei Verdächtige beobachtet hatte, wie sie ein Auto beluden. Noch während Polizisten den bei einem Einbruch gestohlenen Nissan mit falschen Kennzeichen kontrollierten, kehrten die Männer auf das Gelände zurück. Die Beamten bemerkten den in Wiesbaden zugelassenen Leihwagen und nahmen die Verfolgung der Litauer auf. Auf der Alte Bottroper Straße konnten sie den Wagen ausbremsen und das Duo dingfest machen. In dem Auto fanden sich Kennzeichen und Einbruchswerkzeug. Die Aussagen der Litauer brachten die Ermittler schließlich auf die Spur zum Firmengelände an der Carolus-Magnus-Straße.