Polizei: Kettwig ist sicher

Nach einer Einbruchsserie Anfang Dezember gründete sich in Kettwig eine Bürgerinitiative mit der Forderung, die Polizeiwache an der Hauptstraße wieder rund um die Uhr und auch an Wochenenden zu besetzen. Ende 2003 war der so genannte umlaufende Wachdienst eingestellt worden.

Rund 800 Unterschriften wurden mittlerweile gesammelt. Holger Schepanski, Leiter der Polizeiinspektion Süd: „Das subjektive Sicherheitsgefühl sagt den Bürgern, dass Kettwig ein Problem hat. Aber alle Zahlen widerlegen diese Sorge“, denn die Kriminalitätsstatistik sage eindeutig und objektiv aus, dass sich Kettwig nicht verschlechtert hat. „Eine ständig besetzte Wache bringt keine Sicherheit, denn Kriminalität findet nicht dort statt.“

Präsenz zeige die Polizei im Essener Süden allemal, so ist seit dem 1. Juni die Kradgruppe der Polizeiinspektion Süd in Kettwig stationiert und fährt von dort ihre Einsätze. Und auch die Einsatzhundertschaft sei immer wieder zu Schwerpunktaktionen vor Ort.

Im März werden die genauen Zahlen der Kriminalstatistik für das Jahr 2014 vorliegen.