Polizei fahndet nach Sparkassen-Überfällen mit Fotos nach Bankräuber

Die Polizei Essen fahndete mit Bildern aus Überwachungskameras nach dem Bankräuber. Hinweis der Redaktion: Nach der Festnahme eines geständigen Mannes am 3. März haben wir die Fahndungsfotos aus dem Artikel entfernt.
Die Polizei Essen fahndete mit Bildern aus Überwachungskameras nach dem Bankräuber. Hinweis der Redaktion: Nach der Festnahme eines geständigen Mannes am 3. März haben wir die Fahndungsfotos aus dem Artikel entfernt.
Foto: dpa
Nach den drei Überfällen auf Sparkassen in Karnap und Bottrop fahndet die Polizei nun mit Fotos. Die Sparkasse Essen hat eine Belohnung ausgelobt.

Essen/Bottop.. Vorigen Mittwoch, am 25. Februar, wurden kurz nacheinander zwei Sparkassen-Filialen in Bottrop und Essen überfallen. Spezialeinsatzkräfte nahmen noch am selben Tag einen Tatverdächtigen fest, ließen diesen aber wieder auf freien Fuß. Nun fahndet die Polizei mit Fotos nach dem Täter.

Großfahndung am Freitag ohne Erfolg

Vermutlich hatte der Gesuchte die Geschäftsstelle am Karnaper Markt bereits am 20. Februar (gegen 15.50 Uhr) überfallen und Bargeld erbeutet. Beute machte ein ebenfalls mit einer Pistole bewaffneter Täter - möglicherweise derselbe Mann - fünf Tage später, gegen 11.45 Uhr, erneut in der Karnaper Filiale. Etwa 30 Minuten zuvor war obendrein bereits in Bottrop an der Johannesstraße ein Überfall gescheitert. Eine Großfahndung blieb ohne Erfolg.

Der Kriminalpolizei liegen jetzt Fotos aus den Überwachungskameras der überfallenen Banken vor. Die Ermittler dürfen sie zur Öffentlichkeitsfahndung einsetzen. Sie hoffen auf Hinweise auf den schwarz gekleideten, schwarzhaarigen Mann mit der Sonnenbrille und dem dunkelgrauen Kapuzenpullover. Wer kennt den abgebildeten Bankräuber? Wer hat ihn gesehen?

3000 Euro plus zehn Prozent der Beute als Belohnung

Die Sparkasse Essen hat für Hinweise, die zur Ergreifung des Täters am Tatort Karnap führen, eine Belohnung von 3000 Euro ausgelobt. Zusätzlich hat die Sparkasse zehn Prozent der Beutesumme ausgelobt. Wie groß die Summe ist, die der Mann erbeutet hat, verraten Sparkasse und Polizei aber nicht. Hinweise nimmt das Raubkommissariat der Essener Polizei unter der Telefonnummer 0201/829-0 entgegen.