Das aktuelle Wetter Essen 15°C
Bundespolizei

Polizei fahndet nach Schläger vom Essener Hauptbahnhof

02.07.2012 | 13:25 Uhr
Polizei fahndet nach Schläger vom Essener Hauptbahnhof
Der Hauptverdächtige war in Begleitung eines Pärchens unterwegs.

Essen.   Mit Bildern aus der Überwachungskamera fahndet die Bundespolizei nach dem unbekannten Schläger, der am Pfingstmontag einen 39-jährigen Familienvater aus Marl am Essener Hauptbahnhof vor den Augen seiner Familie niedergeschlagen hat.

Nachdem ein 39-jähriger Familienvater aus Marl am Pfingstmontag vor den Augen von Frau und Kind am Essener Hauptbahnhof zusammengeschlagen wurde , sucht die Bundespolizei mit Hilfe von Bildern aus der Überwachungskamera nach dem unbekannten Täter.

Ohne ersichtlichen Grund hatte der Schläger, der in Begleitung eines Mannes und einer Frau unterwegs war, den Marler brutal niedergeschlagen. Damit verletzte er ihn im Gesicht und am Knie. Der Tatverdächtige hatte den Familienvater zunächst nach einer Zugverbindung nach Herne gefragt. Als der keine Antwort wusste, schlug der Unbekannte zu.

Die Bundespolizei fahndet nach dem rechten Täter mit der weißen Kappe.

Mit Beschluss des Amtsgerichtes Essen wurden die im Hauptbahnhof Essen gesicherten Aufnahmen aus der Überwachungskamera jetzt zur Öffentlichkeitsfahndung freigegeben.

Darauf ist unter anderem tatverdächtige Mann zu sehen, ein etwa 25- bis 35-Jähriger mit dunklen Haaren, der damals eine weiße Basecap, ein kurzärmliges Hemd, blaue Jeans, hellbraune Schuhe und eine dunkle Jacke trug. Seine beiden Begleiter sind etwa in dem gleichen Alter wie der Verdächtige. Der männliche, dunkelhaarige Begleiter trug eine schwarze Adidas-Trainingsjacke eine dunkle Trainingshose und weiße Schuhe. Die Frau hat schwarze, schulterlange Haare und trug am 28. Mai ein helles Oberteil mit dunkel abgesetzten Ärmeln, eine schwarze Hose, dunkle Schuhe sowie eine helle Jacke über dem Arm. Hinweise nimmt die Polizei unter der kostenfreien Servicenummer Tel.: 0800 / 6 888 000 entgegen oder jede andere Polizeidienststelle.



Aus dem Ressort
Polizei schnappt mit Hilfe zweier Schüler einen Fahrraddieb
Polizei
Ein 33-Jähriger machte sich am Mittwoch an einem Fahrradschloss zu schaffen, als ihn dabei zwei Jugendliche ertappten. Als der Dieb sich mit dem Rad davonmachen wollte, verfolgten sie ihn und alarmierten die Polizei. Da der Dieb bereits polizeilich bekannt ist, landete er nun in Untersuchungshaft.
20 Grad an Allerheiligen: Weiße Flotte fährt auf Baldeneysee
Auflugstipp
Am Wochenende soll es warm und sonnig werden. Die Weiße Flotte richtet deshalb Sonderfahrten auf dem Baldeneysee ein. An Bord gibt’s am Samstag Grünkohl und Mettwurst. Am 19. Oktober verzeichnete die Flotte einen Saison-Rekord, die Saison insgesamt sei durchwachsen gewesen.
2000 Untote nehmen beim Zombiewalk die Essener City ein
Halloween
2000 Teilnehmer aus Deutschland, Belgien und Holland werden am Freitag zum Zombiewalk in der Essener Innenstadt erwartet. Die Grusel-Veranstaltung findet zum achten Mal statt und ist mittlerweile eine der größten bundesweit. Dabei gibt es beim Erschrecken klare Regeln.
Schalke-Jungprofi kracht mit 564-PS-Benz in Lamborghini
Schalke
Schalke-Profi Donis Avdijaj war mit seinem getunten Mercedes in Altenessen in einen Unfall verwickelt – laut Polizei möglicherweise bei einem Autorennen. „Nicht amüsiert“ ist Manager Horst Heldt über den Unfall des 18-Jährigen, der die Knappen für 49 Millionen Euro verlassen dürfte.
Ein Jahr EBE-Skandal – Unmut über immer neue Enthüllungen
EBE-Skandal
Im Rat der Stadt Essen wächst der Unmut über immer neue Enthüllungen im Skandal um Vetternwirtschaft und Vorteilsnahme bei den Entsorgungsbetrieben Essen (EBE). Die Politiker wurden oft von den neuen Enthüllungen überrascht. Noch stehen Fragen an Oberbürgermeister Reinhard Paß aus.
Umfrage
Der Weihnachtsbaum auf dem Willy-Brandt-Platz wurde schon aufgebaut. Was halten Sie von der Riesentanne in der Essener City?

Der Weihnachtsbaum auf dem Willy-Brandt-Platz wurde schon aufgebaut. Was halten Sie von der Riesentanne in der Essener City?